Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald: Lenkungsausschuss trifft sich - Fachtagung im Oktober ...
Zuversicht trotz leichtem Minus

Die Verantwortlichen für die Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald besprachen bei der Sitzung des Lenkungsausschusses die anstehenden Themen. Mit dabei Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Schwandorfs Landrat Thomas Ebeling und sein Tirschenreuther Kollege Wolfgang Lippert (Vierter bis Sechster von links). Bild: Hartl
Auf den ersten Blick geht die Reise bergab. Trotzdem zeigt sich die Tourismusgemeinschaft Oberpfälzer Wald alles andere als verdrossen. Zwar verzeichnete sie im vergangenen Jahr geringere Übernachtungszahlen (1 377 950 - ein Minus von 1,62 Prozent) in ihrem Bereich, der neben Weiden die Kreise Schwandorf, Neustadt/WN und Tirschenreuth umfasst. Im ersten Quartal 2015 "haben wir aber wieder gut aufgeholt, so dass wir positiv gestimmt sind", wie Thomas Ebeling erklärt.

Plus drei Prozent

Der Schwandorfer Landrat ist turnusgemäßer Vorsitzender des Lenkungsausschusses der Gemeinschaft, der in Weiden tagte. Das Minus erkläre sich nicht zuletzt mit dem Umbau des Sibyllenbads, erläuterte Ebeling. Ohnehin gehe auch der deutschlandweite Trend hin zu einer kürzeren Aufenthaltsdauer und damit weniger Übernachtungen, ergänzte Dr. Michael Braun vom Tourismusverband Ostbayern. Aber: Die Zahl der Ankünfte, also die Zahl der Übernachtungsgäste insgesamt, sei gestiegen - und zwar um drei Prozent.

Damit auch künftig ein Plus in den Bilanzen steht, bietet die Gemeinschaft Betrieben die Möglichkeit, ihre Gäste über große Portale online buchen zu lassen. Ein Service, der durchaus noch mehr gefragt sein könnte, wie die Versammlung konstatierte: "Da ist noch Luft nach oben."

Neu ist, dass die Gemeinschaft künftig drei Mal im Jahr mit einem Freizeitmagazin werben wird. Daneben bekam der Ausschuss neue Prospekte vorgestellt. Auch die bayerisch-tschechische Landesausstellung über "Kaiser Karl IV." soll als Vehikel genutzt werden. So ist unter anderem ein Begleitprogramm entlang der Goldenen und der Verbotenen Straße geplant, "bei dem wir uns mit einbringen werden", so Ebeling. Die Ausstellung läuft 2016/17. Etwas früher wird es in Weiden speziell um die Bedeutung der Qualität im Tourismus gehen.

Für Oktober ist sie das Hauptthema beim 12. Tourismustag in der Max-Reger-Halle. Die Fachtagung bietet Vorträge und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Und großen Andrang, wie jedenfalls Oberbürgermeister Kurt Seggewiß erläuterte: Die Veranstaltung finde "immer guten Zuspruch".
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.