Treffen der Altschülerschaft des Bildungszentrums Bad Alexandersbad - Besuch des Geburtshauses ...
Wandeln auf den Spuren des Missionars

Klassentreffen sind überall eingeführt und werden geschätzt. Etwas Besonderes ist aber das jährliche Treffen von 20 früheren Jahrgängen der Winterkurse, die für den landwirtschaftlichen Bereich im Bildungszentrum Bad Alexandersbad bis 1990 abgehalten wurden. Dazu fanden sich fast 150 ältere Damen und Herren, überwiegend aus den drei fränkischen Regionen und der Oberpfalz, im schönen Fürnried ein.

Der Organisator dieses Treffens, Paul Flachenecker, hatte mit der örtlichen Kontaktfrau Else Heldrich als Programm einen Gottesdienst, das gemeinsame Mittagsmahl und den Besuch des Geburtshauses des Missionars Johann Flierl im Weiler Buchhof arrangiert. Die "fränkische Invasion" überflutete den kleinen Ort; ihre Fahrer füllten die St.-Willibaldskirche. Den Gottesdienst hielt Pfarrer i. R. Gerhard Schick, er nahm die weiten Wege der Altschüler zum Aufhänger für seine eindrucksvolle Predigt über die Wege - vom Holzweg zum Kreuzweg und letztlich zum Vertrauen in Gott. Einen Rückblick in die Zeit der Winterkurse gab Johann Rauh und erinnerte an die Gedanken von Dietrich Bonhöffer.

Paul Flachenecker war von der Faszination der Gottesdienstgemeinschaft beeindruckt. Heidi Sprügel als Vertreterin der Bildungseinrichtung, die heutzutage als Volkshochschule tätig ist, berichtete über die heurigen Veranstaltungen.

Die Altschüler belegten dann Saal und Räume der Gaststätte Laurer zum Mittagessen und angenehmer Unterhaltung. Dazu hatte sich auch Anni Weber von der Kirchenverwaltung gesellt, die in die Lebensgeschichte des Missionars Johann Flierl einführte.

So informiert, wanderte eine große Schar den damaligen Schulweg von Flierl durch Hügel, Wald und Flur zum Weiler Buchhof. Dort steht noch das Geburtshaus und davor ein Gedenkstein, an dem man mit einem Gebet an das Lebenswerk der Verkündigung des Christentums in Papua-Neuguinea vor über 100 Jahren gedachte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.