Treue, aber auch zahlungsmüde Trachtler

Sie dienen als Vorbilder: Die langjährigen Mitglieder des Trachtenvereins Almfrieden. Ausgezeichnet wurden sie von zweitem Vorsitzenden Ferdinand Sabathil (links), der sich selbst unter den Geehrten befand. Bild: Dobmeier

Einige Mitglieder sind dem Trachtenverein Almfrieden bereits seit 55 oder gar 65 Jahren treu. Andere werden zum Jahresende zwangsweise ausgeschlossen. Weil sie mit ihren Beiträgen bereits zu sehr im Rückstand sind.

Weiden. (rdo) Dabei könnte der Verein eher mehr Mitglieder brauchen. Denn mit derzeit 70, darunter drei Ehrenmitglieder, ist er für die Zukunft nicht übermäßig gut gerüstet. Um auch in den kommenden Jahren ein fester Bestandteil in der Weidener Kulturlandschaft zu bleiben, wirbt der Gebirgs- und Trachtenverein Almfrieden um neue Mitglieder, vor allem um Kinder und Jugendliche, die den Fortbestand auf lange Sicht sichern können.

Ausflug zur Kappl

In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Herbert Schiller, dem Genesungswünsche galten, hielt sein Stellvertreter Ferdinand Sabathil die Jahreshauptversammlung im Café Hägler ab. Er erinnerte im Rückblick an die Weihnachtsfeier, den gemeinsamen Faschingsabend mit der Soldatenkameradschaft 1897 und die Muttertagsfeier. Der Jahresausflug führte ins Knopfmuseum Bärnau und zur Wallfahrtskirche Kappl. Die gemütlichen Abende im Stammlokal erfreuten sich großer Beliebtheit.

Traurig stimme Sabathil der Beitragsrückstand von einigen Mitgliedern, die zum Jahresende aus dem Verein ausgeschlossen werden müssen. In seinem Grußwort lobte CSU-Stadtrat Hans Forster den Verein für die Erhaltung des Brauchtums durch seine vielen Aktivitäten.

Einige Mitglieder von Almfrieden können bereits auf viele Jahrzehnte Zugehörigkeit zurückblicken. Seit 65 Jahren sind Edeltraud und Alfons Lingl dabei. 55 Jahre: Waltraud Lehretz. 50 Jahre: Karl Lorper. 20 Jahre: Maria und Ewald Schmiegel. 10 Jahre: Rupert Lindner und 2. Vorsitzender Ferdinand Sabathil.

Als nächster Termin steht die Weihnachtsfeier am 12. Dezember im Café Hägler an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.