Turnerbund.
Weidener Sportkegler

Alle drei Mannschaften verbuchten Siege. Die Damen hatten zu Hause Blau-Weiß Moosbach zu Gast und schickten die Gegnerinnen mit einer Niederlage von 5:1 Punkten und 1959:1868 Holz nach Hause. Beste TB-Keglerinnen waren Elisabeth Merkl (515 Holz) und Sitah Holfeuer (501).

Die Herren von TB I hatten ebenfalls Heimrecht gegen Bavaria Kelheim und konnten den Sieg und die Punkte im heimischen Lager unterbringen. 6:1 Punkte und 3219:3132 Holz hieß es am Ende. Ralph Wirnitzer erreichte 563 Holz, Alexander Lang 543, Karl Adam 541, Jürgen Roier 536, Tobias Wolfrath 527 und Günter Wolfrath 509 Holz. TB II spielte gegen SKC Floß III und siegte klar mit 6:0 Punkten und 2086:1984 Holz. Franz Paa spielte 534, Kai Vennhaus 532, Karl Lang 527 und Karl Fuchs 493 Holz.

SKC Germania Weiden. Die Herren von Germania mussten zu GH SpVgg Weiden 3, erspielten hier ein noch nie erreichtes Gesamtergebnis von 2181 Keilen und bezwangen den Gastgeber, der 2126 Keile erreichte. Nach der Anfangs-Paarung führte man schon mit 20 Keilen und 1:1 Mannschaftspunkten. Wolfgang Dietl (557) und Dominic Kummer (552) spielten danach hervorragend auf und ließen den Gegnern keine Chance mehr. Damit endete das Spiel mit 1,0:5,0 Mannschaftspunkten. Weitere Ergebnisse der Germania-Herren: Michael Pöll (527) und Albert Riedl (545). Die Germania Frauen empfingen in der Max-Reger-Halle Eintracht Eslarn und mussten den Sieg mit 1954:2025 Keilen den Gegnerinnen überlassen. Das Spiel endete mit 7,5:8,5 Spielpunkten und 2:2 Mannschaftspunkten. Karin Petters mit 516 war eine der Besten. (eku)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.