Twingo wie ein Spielball

Schwer deformiert wurde der Ford Kuga bei dem Unfall, den sein Fahrer am Montagabend bei Kümmersbuch verursacht hatte. Die Feuerwehren Hahnbach und Kötzersricht leiteten den Verkehr über Flurbereinigungswege an der Unfallstelle vorbei und beseitigten ausgelaufene Flüssigkeiten. Bild: gf
Ein Schaden von rund 30 000 Euro entstand am Montag um 17.35 Uhr bei einem Unfall mit drei Autos auf der Staatsstraße 2120. Eine 48-Jährige aus dem Landkreis war dort mit einem Renault Twingo in Richtung Amberg unterwegs und wollte in Kümmersbuch nach links zum Reitstall abbiegen. Hinter ihr fuhr in einem Honda Civic ein US-Amerikaner (32). Er bremste ab, um rechts am Twingo vorbeizuziehen. Von hinten kam mit höherem Tempo ein weiterer Amerikaner (55) mit einem Ford Kuga, der bereits mehrere Autos überholt hatte und nun auch an Civic und Twingo vorbei wollte. Der Kuga erfasste dabei aber den Twingo vorne links und schleuderte ihn gegen den rechts vorbeifahrenden Honda. Der Kuga drehte sich und wurde vorne, seitlich und am Heck schwer beschädigt. Sein Fahrer blieb aber unverletzt, während die beiden anderen Beteiligten mit leichten Blessuren ins St.-Anna-Krankenhaus kamen. Den Schaden am Kuga, der erst zwei Jahre alt war, schätzt die Polizei auf über 25 000 Euro. Beim Twingo (Totalschaden) sind es etwa 3000 Euro, beim Honda Civic gut 5000.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.