Typische Höllriegl-Musik

Nicht nur rumstehen, sondern ordentlich abtanzen, hieß es bei der "Höllriegl-Party". Die Gäste hatten Spaß mit der Musikmischung aus den Siebzigern und Achtzigern. Bild: Kunz
Wenn einer Partys feiern kann, dann Frank Höllriegl. Am ersten Weihnachtsfeiertag hatte er die längste Bar Weidens aufgebaut. Exakt 40 Meter maß die Theke in der Mehrzweckhalle. Zur "Höllriegl-Party" waren wieder Fans aus ganz Deutschland gekommen. Die Fete ist Tradition seit Jahrzehnten. Früher in der Christian-Seltmann-Straße, heute in der Mehrzweckhalle. "Ich hab heute Freunde getroffen, die vor fünf oder sechs Jahren zum letzten Mal hier waren", sagte Höllriegl. Die Party begann mit "Earth Wind & Fire" und setzte sich mit der typischen Höllriegl-Musik fort. Viele genossen die Nacht in der Café-Lounge, die meisten aber tanzten ab. Die letzten wurden um vier Uhr früh hinausgekehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.