Unbekannte auf Raubzug in der Innenstadt - Drei Einbrüche in zweieinhalb Stunden
Einbrecher durchwühlt Wohnung

Ob der Einbrecher frustriert zu Werke ging, weil er in der Nacht zuvor in bis zu fünf Fällen recht erfolglos war (der NT berichtete)? Oder handelt es sich um einen völlig anderen Täter? Die Antwort auf diese Fragen kennt die Polizei (noch) nicht. Was sie definitiv weiß, ist, dass am Donnerstag gleich drei Einbrüche binnen zweieinhalb Stunden in der Weidener Innenstadt passiert sind. Und das am helllichten Tag. Beim letzten Einbruch hinterließ der Täter ein einziges Chaos.

Die Einbruchserie begann in der Pfannenstielgasse. Dort fuhr einer 15-Jährigen gegen 13 Uhr ein gehöriger Schrecken in die Glieder, als ihr Blick auf die verbogene Schließvorrichtung am Rahmen der heimischen Wohnungstür gefallen war. Sie rief ihren Vater an, der wiederum die Polizei verständigte. Die Beamten stellten fest, dass der Täter nicht in die Wohnung gelangt war. Allerdings hinterließ er an der Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus einen Schaden von 250 Euro.

Nur 15 Minuten später versuchte sich ein Einbrecher in einem Wohn- und Geschäftshaus am Unteren Markt. Im zweiten Stock des Anwesens gelang es ihm, die Tür aufzuhebeln. Schaden: 300 Euro. Allerdings schien der Täter schon bald gestört worden zu sein. Denn noch bevor er nach Beute gesucht hatte, verließ er das Haus wieder. In diesem Zusammenhang ist ein schlanker Mann, etwa 35 Jahre alt und 1,75 Meter groß aufgefallen. Er wird als gepflegte Erscheinung beschrieben. Getragen hat er eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Mütze mit roten Streifen, als er das Haus verließ.

So glimpflich kamen die Bewohner des Mehrfamilienhauses am Oberen Markt nicht davon. Gegen 15 Uhr bemerkten sie den Einbruch in ihre Wohnung. Die Tür wurde aufgehebelt. Schaden: 250 Euro. Drinnen herrschte absolutes Chaos. Der Täter hatte sämtliche Zimmer durchwühlt. "Zimperlich ging er dabei nicht vor", erklärt die Polizei. Gestohlen hat der Einbrecher eine Hifi-Anlage, drei externe Festplatten, ein Laptop, diverse Schmuckstücke und 100 Euro Bargeld. Insgesamt kamen so Dinge im Wert von 3000 Euro weg.

In allen Fällen bittet die Polizei um Hinweise unter 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.