Unbekannte Fahrer richten 6000 Euro Schaden an
Erst Autos, dann Kurve gekratzt

Zurück blieben tiefe Kratzer - ein Schaden von jeweils 3000 Euro. In gleich zwei Fällen sollen Autos geparkten Wagen zu nahe gekommen sein. Beide Unfälle ereigneten sich in der Nacht zum Freitag. In beiden Fällen waren Mercedes betroffen. Und beide Verursacher machten sich aus dem Staub.

Zunächst hatte eine 53-jährige Weidenerin am Freitagmorgen bemerkt, dass ihr in der Schabnerstraße abgestellter Wagen erheblich ramponiert war. Sowohl die hintere linke Tür als auch der Kotflügel des Mercedes waren verkratzt. Die Polizei vermutet, dass das Malheur einem Autofahrer beim Ausparken unterlaufen war.

Kurze Zeit später meldete sich ein 52-Jähriger Weidener bei den Gesetzeshütern, dessen Mercedes ebenfalls beschädigt worden war. Er hatte sein Auto in der Erhardstraße geparkt. Beide linke Türen wiesen einen dicken Kratzer auf. Die Beamten stellten weißen Fremdlack fest. In beiden Fällen bitten sie um Hinweise: Telefon 0961/4010.

Mehr Glück hatte eine 66-Jährige aus dem Landkreis Neustadt/WN, deren Pkw auf dem Parkplatz des Kauflandes angefahren wurde. Der Verursacher suchte zwar das Weite, eine 25-jährige Zeugin merkte sich jedoch das Kennzeichen seines Autos. Die Polizei konnte den Täter - einen 61-Jährigen aus dem Altlandkreis Vohenstrauß - schnell ermitteln. Den Schaden am Pkw der Frau hätte er vermutlich mit etwa 100 Euro regeln können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.