Und am Ende zur "Ostersause"
Wochenvorschau

Weiden/Neustadt/WN. (ca) Draußen Nieselregen und Wind. Das schreit geradezu nach Ablenkung. Das Salonorchester aus Köln entführt am Dienstag im Rahmen des Osterfestivals in Pleystein (Festsaal Haus Regina) musikalisch nach Frankreich. Motto: "Paris, du bist die schönste Stadt der Welt...". Zu hören: Salonmusik. Der Mittwoch, 1. April, darf mit Scherzen erheitert werden. Den frischen Fisch für die Kartage liefert am Gründonnerstag ab 10 Uhr der Fischereiverein bei seinem traditionellen Fischverkauf bei der SpVgg. Am Donnerstag, 2. April, räumt Gitarrist Eddy Gabler - Covers und Eigenkompositionen - beim Benefizkonzert für "Hoffnung für Menschen" im Salute-Club in Rothenstadt mit schlechter Laune auf.

Das Große Symphonieorchester der Internationalen Orchesterakademie lässt es am Karfreitag, 17 Uhr, mit Pauken und Trompeten bei der öffentlichen Generalprobe in der Max-Reger-Halle krachen. Zu hören: Schuberts 8. Symphonie "Die Unvollendete" und Bruckners Nummer 9. Passionsmusik auf höchstem Niveau mit Kantorei und Organist ist am Karfreitag um 19 Uhr in der Michaelskirche zu hören.

Am Ostersonntag feiert das Keramikmuseum (ganztags bei freiem Eintritt geöffnet) das 25-jährige Jubiläum mit einer großen Geburtstagsfeier. Am Sonntagabend steigt im JuZ die sündikat-Party "Eieiei, die Ostersause". Und für die ganz Kleinen versteckt der Schwimmverein am Ostermontag nummerierte Eier im Schätzlerbad zum öffentlichen Ostereiersuchen . Zu gewinnen: Tickets für das Freibad. Denn trotz Regen und Kälte: Es ist Frühling.

Polizeibericht Verlobungsringe nicht bezahlt

Weiden. (ca) Pech für zwei Herren. Ein 49-jähriger Weidener hatte bei einem Weidener Juwelier für seine Auserwählte einen Verlobungsring im Wert von 2600 Euro anfertigen lassen. Nur: Die Dame des Herzens wollte den Ring nicht. Trotz der geplatzten Verlobung gab der 49-Jährige die noch unbezahlten Schmuckstücke aber nicht zurück. Der Juwelier zeigte die Sache an. Aus dem Termin beim Standesamt könnte ein Gerichtstermin werden.

Sie lesen heute

Kreisseite Förderzentrum feiert Jubiläum

Vor einem halben Jahrhundert gründeten 14 Männer einen Verein, über den Irchenrieths Bürgermeister Josef Hammer schwärmt, dass er gelebte Inklusion darstellt. Am Freitag läuteten Verantwortliche die 50-Jahr-Feier ein. (Seite 30)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.