Und dann kommt die Maut

Diese Tatsache kann keiner mehr weglächeln. Ist der strukturpolitisch einst vehement eingeforderte vierspurige Ausbau der B 85 einmal weitestgehend fertiggestellt, werden Lkw zur Kasse gebeten.

Pittersberg. (zm) Allzu fern dürfte dieser Tag nicht mehr sein. Darin war sich die gesamte Riege von CSU-Mandatsträgern am Dienstag einig (wir berichteten). Ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung einer durchgehend vierspurigen Anbindung von Cham an die A 6 über die Anschlussstelle Amberg-Ost bei Schafhof sei bald getan, freuten sie sich.

Davon überzeugt haben sich am Dienstag bei einem Ortstermin die Lokal-, Landes- und Bundespolitiker am westlichen Fuße des Pittersbergs. Nur Landtagsabgeordneter Harald Schwartz duckte sich angesichts der Frage nach einer künftigen Mautpflicht weg. Sein Berliner Partei- und Parlamentarierkollege Karl Holmeier antwortete hingegen mit einem schlichten "Ja", die Maut komme mit Sicherheit.

Alois Karl, gleichfalls CSU-Abgeordneter im Reichstagsgebäude, konzentrierte sich derweil darauf, von einem verkehrs- und strukturpolitischen Erfolg zu sprechen. Vor zehn Jahren, als er das erste Mal als Abgeordneter nach Berlin gegangen sei, habe er dieses Projekt als eine seiner Kernforderungen mitgenommen. Nun fehle im Landkreis Amberg-Sulzbach bald nur noch ein kurzes Stück, um dieses Ziel zu erreichen.

Seit Mitte des Jahres wurde an dem B 85-Abschnitt zwischen der Einmündung der AS 24 (nach Freihöls) westlich von Pittersberg und der Abzweigung nordwestlich von Schwandorf gebaut. Das machte großräumige Umleitungen für den aus Richtung Amberg kommenden und sich nach Osten bewegenden Verkehr nötig. Ab Freitag, 27. November, soll dieses Provisorium Vergangenheit sein. Dann wird der B 85-Abschnitt bei Pittersberg wieder vierspurig freigegeben und der Verkehr kann ungehindert fließen. (Das Projekt)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.