Unfallflucht in der Kaserne

Auto ramponiert, vom Verursacher keine Spur: Mit zwei weiteren Fällen von Unfallflucht muss sich die Polizei beschäftigen. So krachte es in der Nacht zum Montag Ostmarkkaserne. Dort hatte ein 24-Jähriger aus Sachsen-Anhalt gegen 23.30 Uhr seinen Opel Astra geparkt. Sieben Stunden später bemerkte er einen frischen Unfallschaden an der Fahrertür. Die Reparatur dürfte etwa 750 Euro kosten.

Am Montag gegen 12.30 Uhr parkte ein 34-Jähriger aus dem westlichen Landkreis seinen VW Passat in der Dr.-Martin-Luther-Straße auf Höhe von "Poco". Irgendwann in den folgenden eineinhalb Stunden schrammte ein unbekanntes Fahrzeug gegen den VW Passat und beschädigte dabei den Griff der Beifahrertür und den rechten Außenspiegel. Dem 34-Jährigen entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Hinweise an die Polizei, 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.