Unfallzeugin bleibt hartnäckig

Genau so geht's: Eine Frau beobachtete bereits Mitte Mai, wie eine andere Dame aus Weiden mit ihrem Auto in Rothenstadt gegen ein nahe der Hans-Sauer-Schule geparktes Motorrad fuhr. Die Maschine der Marke Kawasaki stürzte um, die Zeugin herbei: Zusammen mit der Unfallverursacherin, einer 38-Jährigen, stellte sie das schwere Zweirad wieder auf. Dann ließ sie sich zusichern, dass die Unfallfahrerin sich um die Schadensregulierung kümmern werde - und ahnte nicht, dass sie belogen wurde.

Heraus kam das, als die Zeugin neulich den Besitzer des Motorrades traf. Bei der Unterhaltung stellte sich heraus, dass sich die Unfallverursacherin nicht wie vereinbart um den Schaden von immerhin 1000 Euro gekümmert hatte. Schnurstracks wendete sich die Zeugin an die Polizei und klärte auf.

Die Folge: Aktuell laufen Ermittlungen gegen die 38-Jährige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.