Unterricht bei Bayern-Tour Natur in der Oedmühle
So schmeckt Schule

Die Schüler staunten, welche schmackhafte Kräuter es hier gibt. Bild: fm
Welche Kräfte in Kräutern und Pflanzen aus der Natur stecken, erfuhren die beiden 3. Klassen der Grundschule Pommelsbrunn in einer praktischen Unterrichtseinheit des Umweltbildungsprogramms Bayern-Tour Natur. Die Oedmühle war dazu das geeignete Schulzimmer, ihre Besitzerin Gabriele Leonie Bräutigam eine kompetente Lehrkraft.

Nach einer kurzen Wanderung mit ihren Lehrkräften Doris Hasselberg und Carolin Pöhner eroberte die Schülerschar den Garten der Oedmühle. Neugierig wurden die Blätter mit Abbildungen von Wildkräutern betrachtet, die ihnen Bräutigam erklärte. Die oft unscheinbaren Gewächse sind alle essbar und gesund. Neu war, dass Giersch, Taubnesseln, Pfefferminze, Schnittlauch und Gundermann auf der Wiese und an ihren Rändern wachsen. Diese musten gesammelt und auf Papierbögen aufgeklebt werden. Schnell machten sich die Schüler auf die Suche und fanden, manchmal nach gutem Rat, tatsächlich alle diese Kräuter. Zugleich wurden die Körbchen mit den Kräutern für einen gesunden Quark gefüllt. Denn schließlich wollten alle probieren, wie das schmeckt. Als tierischer Teil des Natur-Unterrichts durften alle den zahmen Hahn Heinrich II. streicheln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.