"Upcycling": Vernissage der FOS/BOS bei der Sparkasse
Schätze aus Schrott

Ludwig Zitzmann (links außen) begrüßte das junge Künstler-Team um Kunsterzieherin Ulrike Feth (Vierte von rechts). Schulleiter Emil Gruber (Mitte) und seine Stellvertreterin Gabriele Dill (sitzend links) fühlten sich bei der Ausstellungseröffnung sichtlich wohl. Bild: swi
Weiden. (swi) Aus unbeachtetem Schrott beachtliche Kunstwerke machen. Wie das funktioniert, zeigen 18 Gestalter der 13. Jahrgangsstufe der FOS/BOS Weiden bei ihrer Ausstellung "Upcycling", die am Montag im Foyer der Sparkasse Oberpfalz Nord durch Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Ludwig Zitzmann eröffnet wurde. Unter dem Motto "Des einen Schrott ist des anderen Schatz" haben die Schüler unter der Anleitung der Kunsterzieherin Ulrike Feth Gegenständen, die für die Gesellschaft wertlos geworden sind, ein zweites Leben geschenkt.

"Upcycling bedeutet: Nimm etwas Altes und mache etwas Höherwertiges draus", erklärte Ulrike Feth in ihrer Laudatio. So ist aus einem ausrangierten Koffer ein schicker Sessel geworden. Rostige Kurbelwellen verbinden sich nun zu einer schmucken Designerlampe. "Das Ausgangsprodukt ist ein Massenprodukt, das Ergebnis ein unverwechselbares Unikat", so Feth über die Arbeiten ihrer Schüler. Schulleiter Emil Gruber dankte Ludwig Zitzmann für die Gelegenheit einer Ausstellung in der Sparkasse. "Das gibt uns die Möglichkeit, das hohe Niveau der künstlerischen Ausbildung an unserer Schule einem breiten Publikum bekannt zu machen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.