US-Armee ehrt Mitarbeiter nach 40 und 45 Jahren
Alle unersetzlich

Danke sagen für jahrzehntelange Treue hieß es für die US-Armee. Bei einer Auszeichnungsfeier ehrte sie verdiente Mitglieder für ihr Engagement und ihre Arbeit. Sie seien Stützen, durch die die Arbeit der Soldaten erst reibungslos laufen könne. "Diese Feier ist wichtig und natürlich auch die Personen, die jahrzehntelang ihrem Arbeitgeber, der US-Armee, die Treue gehalten haben", betonte Colonel Mark A. Colbrook, der Kommandeur der US-Armee-Garnison Bavaria.

"Sie sorgen dafür, dass die Soldaten ihren Aufgaben nachkommen können. Sie sind als Mitarbeiter unersetzlich. Dafür bedanke ich mich bei Ihnen persönlich - für das, was Sie bisher für die Militärgemeinde getan haben und was Sie noch tun werden", betonte Colbrook bei der Auszeichnungsfeier im Offiziersclub. Es sei auch ganz besonders schön, dass die Bürgermeister da seien. "Dies ist sehr bedeutend für uns. Wir fühlen uns sehr geehrt", erklärte der Kommandeur. Anschließend wurden Klaus Lehl, der Betriebsratsvorsitzende der US-Armee-Garnison Bavaria aus Eschenbach, sowie Heinz Singer aus Vilseck für ihre 45-jährige Treue zur US-Armee ausgezeichnet.

Dank und Anerkennung gebührten auch folgenden Mitarbeitern, die ihr 40. Arbeitsjubiläum feierten: Anita Pscherer, Grafenwöhr; Helmut Suttner, Grafenwöhr; Josef Wegmann, Unterbruck; Peter Fuchs, Vilseck; Helmut Liers, Eschenbach; Karin Schusser, Kirchenthumbach; Eduard Kroher, Auerbach; Jürgen Dollmantel, Grafenwöhr; Erwin Sollfrank, Pressath; Josef Köferl, Krummennaab; Albin Ritsch, Apfelbach; Hartmut Schendzielorz, Elbart (bei Freihung); Peter Lang, Vilseck; Hans-Jürgen Diepold, Grafenwöhr, und Mark R. Manzo, Grafenwöhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.