US-Weihnachtsbaum gehen Lichter auf
Amberg-Sulzbach

Grafenwöhr. Heute ist um 17 Uhr auf dem Parkplatz des US-Shopping-Zentrums auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr das traditionelle Anzünden der Lichter des Weihnachtsbaums. Der Kommandeur der US-Garnison Bavaria, Oberst Mark Colbrook, lädt dazu alle Arbeitnehmer des Truppenübungsplatzes, die Mitglieder des Deutsch-Amerikanischen Gemeinsamen Ausschusses (DAGA) sowie ihre Familien und Freunde ein. Die Schulchöre der amerikanischen Grundschule Grafenwöhr sowie der Mittelschule Netzaberg umrahmen die Feier. Kostenlose Erfrischungen werden angeboten. Selbstverständlich kommen auch Santa Claus und Sankt Nikolaus, die kleine Geschenkpakete für die Kinder mitbringen.

Der Einlass für alle Besucher erfolgt zu Fuß durch Tor 1 (Alte Amberger Straße). Gäste mit Lagerausweis können bis zu vier Personen mit gültigem Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Alle Besucher werden gebeten, keine Rucksäcke oder großen Taschen mitzunehmen. Das Wachpersonal am Tor nimmt Personenkontrollen vor.

Solarenergie im Gespräch

Amberg-Sulzbach. Ist mein Haus für Solarenergie geeignet? Ist die Photovoltaik und die Eigennutzung von Solarstrom angesichts der gekürzten Einspeisevergütung noch zu empfehlen? Lohnen sich Sonnenkollektoren für heißes Wasser und die Heizung? Solche Fragen rund um die Solarenergie werden in einem Informationsgespräch beantwortet, zu dem der Solarenergie-Förderverein unter Leitung von Lorenz Hirsch für Donnerstag, 4. Dezember, 19 Uhr, ins Gasthaus Alte Kaserne in Amberg einlädt.

96 000 Euro für alte Gemäuer

Amberg-Sulzbach. Drei Gemeinden im Landkreis bekommen Mittel aus dem Topf der Bayerischen Landesstiftung, insgesamt 96 000 Euro. Ensdorf erhält für die statische Instandsetzung und Sanierung am Torhaus des ehemaligen pfalzgräflichen Jagdschlosses im Hirschwald 12 000 Euro. 45 000 Euro kommen der Instandsetzung des Gemeindestadels in Neidstein (Gemeinde Etzelwang) zugute. Die Gemeinde Kastl wird bei der Instandsetzung der Klosterburgmauer im Bereich des Pfarrhofs mit 39 000 Euro unterstützt. Zentrale Voraussetzung für eine Förderung ist die öffentliche Nutzung oder die regelmäßige öffentliche Zugänglichkeit des Objekts. Es werden nur Maßnahmen gefördert, zu deren Förderung der Staat nicht gesetzlich verpflichtet ist oder die nicht zu den Pflichtaufgaben der kommunalen Gebietskörperschaften gehören.

Polizeibericht Dieser Rausch wird teuer

Vilseck. (ll) 500 Euro Geldbuße dürften laut Polizeibericht auf einen 57-jährigen Lkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis zukommen, den Beamte der Polizeistation Vilseck am Freitag um 20.20 Uhr in Axtheid-Berg kontrollierten. Der Atemalkoholtest verlief so positiv, dass der Mann laut Ordnungshütern wohl auch um ein einmonatiges Fahrverbot kaum herumkommen wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.