Verdächtiger Besucher

Irgendwann kam der Seniorin die Geschichte komisch vor. Also ging sie zur Polizei. Den Beamten schilderte die Frau einen seltsamen Besuch, den sie am Mittwoch zwischen 15 und 15.30 Uhr in ihrer Wohnung in der Oberen Bauscherstraße hatte. Ein Mann hatte geklingelt und der 71-Jährigen ein Zeitschriften-Abo angeboten. Die Frau ließ ihn in die Wohnung und schloss tatsächlich ein Abonnement ab.

Erst später kam ihr der Unbekannte seltsam vor. Er hatte sie gefragt, ob sie einen Computer besitze und öfters außer Haus sei. Außerdem vermerkte der Mann auf einer Liefervereinbarung nur den Namen der Frau, aber keine Adresse oder Bankverbindung. Die 71-Jährige hatte den Eindruck, als ob ihre Wohnung für einen späteren Einbruch ausspioniert werden sollte. Der Verdächtige ist rund 1,70 Meter groß, etwa 60 Jahre alt, hat eine braune, wellige Kurzhaarfrisur und spricht Hochdeutsch mit bayerischem Akzent. Die Polizei rät aus diesem Anlass, bei ähnlichen Vorfällen stets sofort die Inspektion zu verständigen. Hilfreich sind auch eine genaue Beschreibung von Verdächtigen und Angaben, ob diese zum Beispiel zu Fuß unterwegs sind und in welche Richtung sie sich entfernen. Hinweise unter 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.