Vereine

Waldverein auf Bergtour

Auf der Plose (2015 Meter) bei Brixen verbrachte der OWV Rothenstadt ein verlängertes Wochenende. Zum 40. Jubiläum der Gebirgsfahrt spendierte der Verein allen Teilnehmern gleich bei der Hinfahrt eine deftige Brotzeit und ein Getränk. Vorsitzender Joachim König ließ dabei alle 40 Touren Revue passieren. In Südtirol unternahmen die 52 Bergfreunde bei herrlichem Wetter viele Wandertouren. Die meisten starteten gleich durch und nutzten noch den Spätnachmittag, um die Gegend zu erkunden. Am nächsten Tag waren dann längere Wanderungen angesagt: Eine Gruppe brach zur rund fünfstündigen Drei-Gipfel-Tour auf. Die Kammwanderung des Plosestocks führte zum Telegraph mit 2000 Meter Tiefblick auf Brixen und das mittlere Eisacktal, dann ostwärts zum Pfannspitz und weiter zum Gabler, dem höchsten Gipfel der Gruppe.

Eine andere Gruppe erklomm den Dolomiten-Panoramaweg. Der Höhenweg zählt mit seinen Landschaftsbildern zu den schönsten im gesamten Dolomitenraum. Der Weg führte durch die Almwiesen am Südabhang der Plose nach Osten zur Rossalm, weiter in die Gampenwiesen und als Rundwanderung zurück. Auch diese Tour dauerte rund fünf Stunden.

Für gute Stimmung sorgten am Abend die Musikanten Joseph Frischholz und Nik Ertl mit Akkordeon und Gitarre. Zu vorgerückter Stunde erklangen Wanderlieder und alte Schlagermelodien. Am Sonntag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Doch zuvor stand noch eine Stadtführung in Brixen auf dem Programm. Das mittelalterliche Stadtbild, der prächtige Dom mit Kreuzgang und die barocke Hofburg begeisterten die Wanderer. Maßgeblichen Anteil an der positiven Resonanz auf das Wochenende hatte auch Herbert Fischer, der das Reiseziel ausgewählt hatte.

Bambini mit Ballgefühl

Beim letzten Tischtennistraining der Bambini in der Turnhalle der Max-Reger-Schule konnten die Jungen und Mädchen das TT-Abzeichen erwerben. Bei Kontroll-, Ziel-, Balance- und Platzierungsübungen sammelten die Schüler die nötigen Punkte und erhielten von Günther Wiehle die Urkunden. Alle schafften das begehrte Sportabzeichen, zwei mit einem Stern, drei Bambini bekamen das Zwei-Stern-Abzeichen, vier sogar ein "Sehr gut" und die Urkunde mit drei Sternen. Abteilungsleiter Wiehle freute sich über den Nachwuchs: "Alle waren toll bei der Sache und haben große Fortschritte gemacht." Für Anfänger bietet die Tischtennisabteilung der DJK Weiden jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr ein Bambinitraining, nach den Schulferien läuft das Training am 16. September wieder an.

Das Glück der Erde...

Einmal ein eigenes Pony besitzen: Das ist der Traum von vielen, insbesondere jungen Menschen. Die Teilnehmer des Ausflugs zur Reitsportgemeinschaft Weiden kamen diesem Wunsch dank der Ferienaktion des Stadtjugendrings zumindest ein wenig näher. Nach der gemeinsamen Fahrt mit dem Fahrrad vom Jugendzentrum zum Reitsportgelände - begleitet von einer Polizeieskorte - besichtigten die Kinder die Ställe der Reitsportgemeinschaft. Sie erlebten auch hautnah mit, wie die Pferde gehalten, gefüttert und gepflegt werden.

Höhepunkt war natürlich die Gelegenheit, selbst auf den Rücken der Pferde zu klettern und zu reiten. Die Besten hatten dabei sogar die Chance, Reitstunden zu gewinnen. (miz)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.