Vereine

OWV ehrt Wanderer

An den schmackhaften Kartoffeln, der Butter und der frischen Buttermilch merkte man nichts. Alles schmeckte gut wie immer. Dabei hatte es einen Wechsel gegeben. Beate Lehner übernahm das Ausbuttern beim Oberpfälzer Waldverein Rothenstadt von Gertrud Schmerber. 30 Jahre hatte sie die Aufgabe inne. Dafür dankte ihr Vorsitzender Joachim König im katholischen Pfarrheim St. Marien mit einem Blumenstrauß.

Dank galt auch Margit Fiedler für die schmackhaft zubereitete Quarkspeise. Familie Lehner spendierte die Kartoffeln, das knusprige Brot die Bäckerei Rauh.

Joachim König überreichte an Pfarrer Heribert Englhard die Ehrennadel und dankte ihm für die alljährliche Unterstützung bei der Gestaltung des Johannisfeuers, der Waldweihnacht und der OWV-Maiandacht. Der Vorsitzende betonte, dass das Pfarrheim für Veranstaltungen des OWV immer zur Verfügung stehe.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der fleißigsten Wanderer des Jahres 2014. Die Goldmedaille erhielt Herbert Fischer, der 180 Kilometer erwanderte, gefolgt von Hans Lang(166). Er erhielt die Medaille in Silber. Die Medaille in Bronze erwanderte Ilonka Flenz (158). Im Anschluss zeigte Hermann Bolz Bilder der beiden diesjährigen Fahrten. Die Fotos stammten überwiegend von Hans König. Die eindrucksvollen Bilder der Gebirgsfahrt ins malerische Brauneck sowie der drei-Tages-Fahrt in die Lüneburger Heide riefen bei den Teilnehmern viele Erinnerungen wach.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.