Vereine

Brenne auf mein Licht: In den Seniorenheimen der Arbeiterwohlfahrt leuchtete es bereits vor St. Martin, als die Kindergartenkinder mit ihren Laternen zu Besuch waren. Bild: R. Kreuzer
Laternenzug in Altenheimen

St. Martin ist nicht mehr fern. Bald ziehen die Kindergartenkinder mit ihren selbst gebastelten Laternen um die Häuser. Zuvor aber besuchten die Kleinen des AWO-Kindergarten "Kunterbunt" bereits die beiden Seniorenheime Franz Zebisch und Hans Bauer. So erinnern sie die älteren Menschen an ihre Jugendzeit, als auch sie "Ich geh mit meiner Laterne" sangen.

Die Senioren warteten schon im Wintergarten auf die kleinen Laternenträger, die dann in den abgedunkelten Raum zogen und eine Runde marschierten. Dabei sangen sie "Heut feiern wir Laternenfest". Erzieherin Stefanie Urban erinnerte an die Martinsgeschichte: So wie der einstige Soldat Gutes tat, wollen die Jüngsten nun den Senioren Freude bringen. Das taten sie mit ihren Liedern. Dazu tanzten die Kindergartenkinder. Schließlich überreichte Alexandra Reichtmann an Betreuerin Gisi Zwack eine Laterne, die die Kinder gebastelt hatten, damit sich die Bewohner beim Anzünden der Kerze erneut an den Besuch der Kleinen erinnern können. Zwack dankte mit einem großen Korb voll mit Mandarinen und Süßigkeiten, aus dem sich jeder kleine Laternengänger etwas nehmen durfte. Am Ende sangen und klatschten auch die Senioren und Hauswirtschaftsleiterin Monika Hammer bei den Liedern mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.