Vereine

Weinfest mit schönem Nebeneffekt. Der Jugendförderverein der SpVgg/SV spendet den Erlös für die Jugendarbeit. Bild: lst
Mit Lampions zu Senioren

Weiden. (kzr) Viele Lampions hatten die Kinder des AWO-Kindergartens Kunterbunt gebastelt, eine Kerze eingestellt, dann machten sie sich auf den Weg: Ganz in der Nähe des Kindergartens leben die Senioren im Hans-Bauer-Seniorenheim. Die Senioren freuten sich über den Besuch der Kinder, die ein Singspiel zeigten. Schließlich gab es heiße Wiener, ehe es zum Kindergarten zurückging.

Weinfest-Erlös für Jugend

Weiden. (lst) Der Erlös des Weinfestes des Jugendfördervereins der SpVgg SV Weiden wird erfolgreich in die Reparatur der Heizung in den Funktionsräumen des Sportparkes eingesetzt. Vorsitzende Stefanie Sperrer freute sich, so viele Eltern der Jugendlichen aus dem Nachwuchsleistungszentrum des Deutschen Fußballbundes begrüßen zu können. Natürlich schauten die erste Mannschaft mit Trainer Christian Stadler und das Team der U21 im Jugendraum der Mehrzweckhalle vorbei.

Bei zünftigen Brotzeiten und leckerem Wein aus dem Burgenland, saßen die Besucher zusammen. Zweiter Vorsitzender Dietmar Paulus würdigte die Verdienste des Jugendfördervereins. Stefanie Sperrer ließ das letzte Jahr Revue passieren, so wurden neben Ballkörben, Trainingsgeräten, auch die Weihnachtsfeiern der Mannschaften unterstützt. Sogar Fahrtkosten wurden für Trainer bezahlt oder auch eine Waschmaschine ersetzt, die den vielen Trikots der einzelnen Mannschaften zum Opfer fiel. Stefanie Sperrer sorgte mit ihrer Schwester Katrin Karagounis und Nicole Bock für die Brotzeiten. Die beiden Stellvertreter Dagmar Nachtigall und Michael Bihler sowie Reiner Nachtigall betrieben die Weinbar.

Krippen aus Bethlehem

Weiden. (uz) Krippen und Krippenfiguren aus dem Heiligen Land verkaufte am Samstag die Pfarrei Herz Jesu im Pfarrheim. Die Schnitzereien stammten allesamt aus Palästina. 50 Familien aus Bethlehem - palästinensische Christen - verdienen durch den Vertrieb ihren Lebensunterhalt. Hintergrund der Aktion ist deshalb auch, den Handwerksfamilien zu ermöglichen, im eigenen Land zu bleiben. Die Krippen werden ohne Zwischenhändler verkauft. Der Reinerlös geht nach Israel. Vertrieben werden die Arbeiten von der Bibelpastoralstelle der Diözese Regensburg. Ein Teil der Krippen wurde im letzten Jahr Weihnachten an Mitarbeiter und freiwillige Helfer der Pfarrei verschenkt.

Organisiert wurde der Krippenverkauf vom Frauenbund Herz Jesu. Die Aktion ist auch heuer wieder geplant.

Adventsmarkt in Neunkirchen

Neunkirchen. (kzr) In den letzten acht Wochen trafen sie sich regelmäßig, die Damen im Frauenbund Neunkirchen. Basteln, Stricken, Häkeln und Backen für den Adventsmarkt war angesagt. Es entstanden Kränze für den Advent, Gestecke, Christbaumschmuck aus Federn, Baumgehänge aus Wichteln. Aus dem bisherigen Gotteslob falteten die Damen Dekoengel. Es wurden Marmeladen in den verschiedensten Geschmackrichtungen gekocht, sogar Eierlikör in Fläschchen abgefüllt.

Zum Adventsbasar wurde Kuchen serviert. Vorsitzende Regina Völkl freute sich über die vielen Gäste, darunter auch Pfarrer Armin J. Spießl, der sich mit kleinen Dekorationen und einem Lichterkranz eindeckte. Einige Euros blieben übrig, die dringend gebraucht werden, denn der Frauenbund hat sich im Oberstübchen des Pfarrheims eingerichtet. Dazu werden als Einrichtung noch verschiedene Schränke und Kästchen benötigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.