Vereine

Mehr als Handball

"Handballclub Weiden"? Die spielen halt Handball. Aber nicht ausschließlich. Die Trainer des HC bemühen sich auch um eine interessante Freizeitgestaltung für die Jugendspieler - jenseits von Spielekonsolen, Smartphones und Multimedia. So unternahmen die Spielerinnen der weiblichen C-Jugend mit ihren Trainern Markus Kammerer und Christian Richthammer, "mutigen" Vätern und Jugendleiterin Daniela Nickl eine Fahrradtour vom Neuen Rathaus in Weiden über den Bockl-Radweg bis nach Floß und wieder zurück. Immerhin knapp 40 Kilometer! Alle Radler waren mit Freude dabei. Nicht einmal ein Regenschauer auf dem Heimweg konnte der Gruppe die gute Laune verderben.

Der HC hat dem Nachwuchs noch mehr zu bieten. Langfristig geplant sind bereits ein Handball-Sportvormittag am Buß- und Bettag, eine Jugendweihnachtsfeier sowie ein Jugendwochenende zum Ende der Handballsaison im April. (jpr)

55 Ausflüge in 5 Jahren

Eine beeindruckende Bilanz: 50 Halbtagesfahrten und 5 Tagesfahrten unternahmen die CSW-Senioren in den vergangenen 5 Jahren. Für 68 Teilnehmer ging es nun bei herrlichem Sonnenschein nach Weiding bei Schönsee. Im "Gasthaus zum Frauenstein" begrüßte Theo Albrecht die Gäste und trug Gedanken zu Kirchweih und Erntedank vor. Ein glänzender roter Apfel lag für jeden Teilnehmer auf dem Tisch. Hoher Besuch machte der Gruppe seine Aufwartung: Doktor Andreas Eisenbarth, der berühmteste Wundarzt seiner Zeit, Occulist und Bruchschneider erzählte aus seinem Leben. Klaus Habl, der den Doktor in edlem Kostüm darstellte, stellte auch Oberviechtach und die obere Pfalz vor. Bei der letzten Fahrt im September, nahmen die Mitglieder eine Bewertung aller 55 besuchten Lokale vor. Bei der Reihung gab offensichtlich die Qualität des Essens den Ausschlag. Die Lokale mit häufiger Nennung werden wieder in das Besuchsprogramm aufgenommen. Alle Geburtstagsjubilare erhielten ein Präsent und das obligatorische Ständchen. Die nächste Fahrt führt am 5. November nach Jeding.

Mehr Mitglieder werben

Die Vorsitzende des Fördervereins der Oberpfälzer Leichtathletik, MdL Annette Karl, hatte zur Herbstsitzung eingeladen. Schatzmeisterin Annette Wilfahrt gab den Kassenstand bekannt. Somit konnte die Bezuschussung der Mitgliedsvereine festgelegt werden. Der Beschluss lautete, dass die Vereine, die keine Jugendlichen in der Bezirksbestenliste 2015 aufweisen können, einen Grundbetrag erhalten und die anderen stärker gefördert werden. Stellvertretender Vorsitzender Martin Bäumler forderte dazu auf, noch mehr Mitglieder zu werben, um den Jahreshaushalt zu sichern. Auch sollen die Vorstandsmitglieder Spender akquirieren.

Die Zuschussanträge der Mitgliedsvereine und Abteilungen zur Förderung der jungen Sportler wurden mit 300 Euro genehmigt. Auch ist eine Sportveranstaltung des Fördervereins für 2016 in Bearbeitung. Nach der Terminfestlegung des BLV-Kreises Weiden, Oberpfalz-Nord, werden die Teilnehmerklassen und Wettbewerbe noch heuer in einer Arbeitssitzung der Vorstandsmitglieder ausgearbeitet. Annette Karl lädt für 19. April zu einer Fahrt zum Landtag ein. (mbm)

Heiß auf Schaschlik

Schon zum 12. Mal servierte die CSU Weiden-West riesige Schaschlikspieße im Pfarrsaal Maria Waldrast. Die Spieße mit gegrilltem Schweinefleisch, Speck, Zwiebeln und Gemüsepaprika schmeckten mit Tomatensauce. Schirmherr Hans-Jürgen Gmeiner freute sich, dass das einzigartige Fest im Pfarrsaal großen Anklang fand: Gekommen waren auch amerikanische Freunde aus Weiden-West sowie Mitglieder aus anderen Ortsverbänden und Vereinen. Bei einem Gewinnspiel galt es, das Gewicht eines "Schroidl Gselchts" zu erraten: 2189 Gramm. Kurios: Gleich drei Gäste - drei Damen - gewannen mit jeweils 11 Gramm Abweichung. Das Los musste entscheiden. Schließlich gewann Elke Blum die Landtagsfahrt für zwei Personen, Luise Sperrer bekam ein Fünf-Liter-Fass Bier, Therese Gmeiner eine Flasche Wein. "Buwi" Voit spielte gekonnt auf seiner Knopfharmonika. (kzr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.