Vereine

Regensburg zeigte sich für die Nordic-Walker aus Weiden von seiner schönsten Seite. Der BVS stellte bei der 300-Teilnehmer-Veranstaltung in der Bezirkshauptstadt die zweitgrößte Gruppe. Bild: R. Kreuzer
Schönstes Nordic-Walking

An der Nordic-Walking-Tour durchs "grüne Regensburg" beteiligten sich 30 Aktiven des Behinderten- und Vitalsportvereins. Über 300 Teilnehmer fanden sich am Dultplatz Ost (Warendult) ein, um zwischen der 6 und der 12 Kilometer langen Strecke zu wählen. Es herrschte traumhaftes Nordic-Walking-Wetter bei einer gängigen Strecke um die Altstadt von Regensburg über die erste "grüne Insel", dem Grießer Spitz, entlang am Europakanal mit Blick auf den Dom und die Steinerne Brücke. Weiter ging es bis zum Pfaffensteiner Wehr und durch die Parkanlagen Herzogpark, Stadtpark, Dörnbergpark, Villapark, über die Jahninsel bis zurück zum Ausgangspunkt. Dort verpflegte der Veranstalter die Teilnehmer. Für die größten Gruppen, hatten die Regensburger Preise ausgelobt: Der BVS Weiden stellte die zweitgrößte Gruppe. (kzr)

Komba erkundet Pilsen

Die Herbstfahrt des Komba-Kreisverbandes Weiden führte in die europäische Kulturhauptstadt 2015, nach Pilsen. Bei einer einstündigen Stadtführung erfuhren die Teilnehmer viele Details zur Stadt, zur Geschichte der Stadt und zur Kultur.

Danach hatten die Komba-Mitglieder mit ihren Angehörigen noch Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. So wurde das Brauereimuseum besucht, das sich in einem historischen Stadthaus befindet. Von hier kommt man außerdem in die historischen Keller von Pilsen: ein Gänge-Labyrinth, das im 14. Jahrhundert unter der Altstadt angelegt wurde. Eine spannende Tour in die Geschichte der Stadt. Einige bestiegen den Turm der Kathedrale und genossen die grandiose Aussicht über die Dächer Pilsens. (zpe)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.