Vereine

Mitglieder der Gesellschaft der Staudenfreunde haben die Baumschule Punzmann in Menzelhof besichtigt und dabei Klimabäume entdeckt.
Tänzer in Paris

Bereits zum zweiten Mal waren Mitglieder des Tanzclubs der Tanzschule Vezard aus Weiden nach Paris gefahren. An den Ufern der Seine, des Canal St. Martin und des Bassin de la Villette waren auch Tanzflächen aufgebaut, die zu verschiedenen Openair-Veranstaltungen einluden. So tanzten die Mitglieder des Club bei Salsa-, Boogie- und Standardabenden mit. natürlich stand auch der Besuch von Sehenswürdigkeiten wie des Eiffelturms auf dem Programm. (kzr)

Radler wandern im Gebirge

Die traditionelle Bergwanderung des VC Corona Weiden führte in diesem Jahr in das Estergebirge auf die Weilheimer Hütte. Eine illustre Truppe von Pedalrittern machte sich am Samstag in aller Frühe nach Eschenlohe auf, um von dort aus über die Asamklamm, vorbei am Wildsee zur Weilheimer Hütte zu marschieren. Schon von weitem gut zu sehen, liegt die Hütte am Fuße des Krottenkopfs auf knapp 2000 m Höhe. Das bedeutete für die Wanderer die Bewältigung von gut 1600 Höhenmeter auf 16 km Fußmarsch. Leider nahm die Bewölkung am Nachmittag so stark zu, dass sich der geplante Aufstieg zum Krottenkopf nicht mehr lohnte.

Nach einem zünftigen Hüttenabend startete die Truppe am nächsten Morgen dennoch voller Elan auf die abschließende Etappe, die über den Bischof und den Hohen Fricken entlang eines Kamms führte. Der Abstieg führte stets auf schmalen Pfaden, vorbei an der Esterbergalm über den Hüttlsteig hinab nach Garmisch-Partenkirchen. Hier waren die sattelverwöhnten Wanderer froh, den Abstieg, der immerhin rund 400 Höhenmeter bergauf und 1600 bergab umfasste, hinter sich gebracht zu haben.

Frauenbund im Waldnaabtal

Obwohl es kein goldener Oktobertag war, machten sich wanderfreudige Mitglieder des Katholischen Frauenbundes St. Elisabeth mit ihrer Vorsitzenden Christine Hüttner gut gelaunt auf den Weg ins felsenreiche Waldnaabtal. Von Richtung Falkenberg aus startete die Gruppe mit dem Ziel der Blockhütte unter anderem am malerisch gelegenen Mühlnickelweiher vorbei.

Ute Büttner, ein Mitglied des Führungskreises des Frauenbunds, berichtete, dass in Millionen von Jahren einst die Waldnaab das Granitmassiv zwischen Falkenberg und Windischeschenbach durchnagte und es so zu außergewöhnlichen Felsformationen gekommen sei. Nahe der Blockhütte bewunderten die Damen auch das große Wasserschöpfrad.

Nächster termin: Vorsitzende Christine Hüttner lud die Frauen zum hauswirtschaftlichen Abend mit dem Thema "Toast-Variationen mit Überraschung" mit Doris Bock am Mittwoch, 18.November um 19 Uhr ins Pfarrheim Maria Waldrast ein. Anmeldungen bitte unter Tel: 2 72 20 (kzr)

Erntedankfest im Kursana

Erntedank feierten die Senioren im Kursana Domizil. Dabei stand auch das Ausbuttern wie in alten Zeiten mit auf dem Programm. Im Mittelpunkt stand die bäuerliche Tradition bei diesem Erntedankfest, zu dem Direktor Thomas Roth im Restaurant des Hauses zahlreiche Gäste begrüßte. Das Butterstampfen selbst besorgte Else Reiß, Mutter der Kursana-Küchenleiterin Sandra Nowak. Gespannt verfolgten die Senioren den Vorgang, bei dem aus Sahne im Fass nach und nach köstliche Butter entstand, welche die Bewohner auch gleich mit frischem Bauernbrot verzehrten.

Neben den kulinarischen Spezialitäten gab es für die Festgäste an diesem Nachmittag auch noch ein kleines Unterhaltungsprogramm mit Musik und Gedichtvorträgen.

Interessant: Klimabäume

Die Gesellschaft der Staudenfreunde hat die Baumschule Punzmann in Menzelhof besichtigt. Hauptthema waren die "neuen Klimabäume". Die heimischen Bäume werden in Zukunft mit den negativen Auswirkungen von Trockenheit und Erhöhung der Durchschnittstemperatur zu kämpfen haben. Auch die Wachstumsperiode verlängert sich und so ergeben sich für südländischen Bäume auch im Oberpfälzer Raum neue Perspektiven.

Die Gruppe war begeistert von der weidenblättrigen Birne, neuen Ahornsorten, Gleditschien und anderen. Rainer Punzmann zeigte viele seiner Schätze, die er mit Herz und Sachverstand pflegt.

Beim nächsten Treffen am 16. November um 19 Uhr im Hotel Post in Weiden geht es um Kräuter im Garten. Gäste sind herzlichst willkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.