Vereinskartell Weiden-West gedenkt am Totensonntag der Gefallenen - Brücke zu aktuellen Gefahren
"Terror ist allgegenwärtig"

Pfarrer Peter Brolich erinnert in Maria Waldrast mit dem Oberbürgermeister, dem Kartell und Vereinen sowie Ehrengästen an die Gefallenen. Bild: kzr
Sie gaben ein feierliches Bild ab: Die Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine im Vereinskartell Weiden-West haben mit den Gläubigen am Totensonntag am Mahnmal an der Maria-Waldrast-Kirche der Gefallenen und Toten aus dem Ortsteil gedacht. Das Kartell gestaltete die Gedenkfeier würdig.

Nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Peter Brolich trafen sich die Besucher und Vereinsmitglieder an der Gedenkstätte. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß erinnerte: "Alle Jahre gedenken wir der Namen, die hier auf der Tafel stehen. Sie sollen uns erinnern, dass ihr Tod nicht umsonst war, und sind zugleich Mahnung, uns nicht verführen zu lassen."

Schlimme Zeiten

Derzeit seien es schlimme Zeiten, der Terror in Europa allgegenwärtig. "Hassprediger haben bei uns keine Chance. Erinnern wir uns an die Terroranschläge 2001 in Amerika. Hier ging der Terror von Leuten aus, die in Hamburg aufgewachsen sind. Die Täter von Paris stammen aus Brüssel." Seggewiß fragte, was Europa falsch gemacht hat. Er erinnerte, dass die Bundeswehr seit 14 Jahren im Einsatz ist und 100 Soldaten gefallen sind. So bleibe die Pflicht, Vertriebene an offenen Grenzen aufzunehmen.

"Gräber können reden"

Kartellvorsitzender und Soldat Hans-Jürgen Gmeiner sagte, dass die Soldaten, die auf andere schießen, sich nicht kennen müssen. Jene, die aber anordnen, kannten sich wohl. "Gräber können reden. Wir können sie nicht mit den Ohren hören, jedoch mit dem Herzen. Besinnen wir uns auf die Ursachen." Zusammen mit Ehrenkartellvorsitzendem Georg Weiß legte Gmeiner einen Kranz des Kartells am Mahnmal nieder. Von der Reservistenkameradschaft Weiden hielten zwei Delegierte mit brennenden Fackeln Ehrenwache.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.