Verkehrsschild rasiert - Ölwanne aufgeschlitzt
Oldtimer mit aufgemotztem Motor

Zu schnell unterwegs war nach Angaben der Polizei vermutlich ein Oberfranke, der dieses Schild an der Auffahrt Weiden-West umfuhr. Unfallzeugen werden noch gesucht. Bild: Polizei
Weiden. (ps) Es gibt sicher Fans eines Opel C Kadetts, älterer Bauart. Bei diesem Modell dürfte jetzt aber erst mal eine größere Reparatur fällig sein. Denn der Besitzer - ein 45-jähriger Oberfranke - hat sein Fahrzeug bei dem Versuch auf die A 93 aufzufahren ziemlich ramponiert. Die Polizei vermutet, dass der Mitvierziger zu schnell unterwegs war, als er an der Auffahrt über eine Verkehrsinsel bretterte und das dortige Verkehrsschild rammte. Genügend PS hat der Wagen offenbar unter der Haube: Er ist laut Polizeibericht "aufgemotzt".

Der Oberfranke gab daraufhin seinen Plan auf, in Richtung Regensburg zu düsen, kehrte in der Autobahnzufahrt wieder um und steuerte in Richtung Pressath. Weit kam er allerdings nicht. Nach nur 300 Metern blieb der Wagen stehen, weil die Ölwanne aufgerissen und auch sonst einiges beschädigt war. Jetzt stapfte der 45-Jährige zu Fuß los, kehrte aber kurz darauf zurück, nachdem er einen Abschleppdienst informiert hatte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Dafür blieben rund 5000 Euro Schaden zurück.

Die Feuerwehr Neunkirchen hatte einiges zu tun. Sie musste die Fahrbahn reinigen. Die Anschlussstelle Weiden-West wurde für 30 Minuten gesperrt. Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.