Versteckspiel an der Kasse

Alles andere als saubere Geschäfte plante dieser Mann, obwohl er mit zwei Flaschen Reiniger im Wert von 13,90 Euro die Kasse des Geschäfts in der Dr.-Martin-Luther-Straße ansteuerte. Es war Samstag, 25. Oktober, gegen 12 Uhr. Dem Mitarbeiter an der Kasse streckte der Mann einen 200-Euro-Schein entgegen. Als der 47-Jährige dem Kunden das Wechselgeld übergeben wollte, hatte der es sich plötzlich anders überlegt. Das Mittel sollte zurückgehen. Das Geld aber tat das nicht. Nur wurde das erst Stunden später beim Kassensturz nach Geschäftsschluss festgestellt: 100 Euro fehlten.

Die Erklärung: Beim Tausch von Wechselgeld und 200-Euro-Schein hat der Betrüger geschickt zwei "50er" verschwinden lassen. Nun bittet die Polizei unter 0961/401-320 um Hinweise zu dem südländisch aussehenden Mann um die 30 mit Drei-Tage-Bart und kurzem schwarzen Haar, blauer Jeans und grauem Pulli. Zugleich mahnt sie zu Vorsicht, sobald geringe Beträge mit großen Geldscheinen bezahlt werden wollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.