Verstorben

Schützenmeister Max Wagner
Weiden. (wd) Mit seiner Frau Karin besuchte Max Wagner noch den Gauball in Neustadt/WN. Doch dann fühlte er sich unwohl, ließ sich ins Klinikum bringen. Dort verstarb der Oberbootsmann a. D. völlig überraschend am Dienstag. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos: Die Aorta war geplatzt

Max Wagner, 1940 in Oberfranken geboren, heiratete 1963 seine Karin. Als Soldat war er mit Frau und den beiden Kindern bundesweit unterwegs, bis er schließlich nach Weiden kam. Ab 1978 engagierte er sich bei den Feuerschützen, bei denen er unterschiedliche Funktionen übernahm. Seit 1988 war er ununterbrochen zweiter Schützenmeister und damit der Stabilisator im Verein.

Er war seitdem maßgeblich an der Organisation und Durchführung der großen Veranstaltungen der Feuerschützen beteiligt, gehörte dem Festausschuss für das Volks- und Schützenfest an. Seit über 20 Jahren vertrat er die Feuerschützen im Stadtverband für Leibesübungen, dessen Kasse er seit 2001 führte. Daneben war er Mitglied im Sportbeirat der Stadt Weiden. Für seine Verdienste um den Sport erhielt er im Juli 2014 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.