Verwaltung: Kulturelle Veranstaltungen zu oft zeitgleich
Termine entzerren

Die Verwaltung will in der nächsten Sitzung des Kultur- und Tourismusbeirates einem alten Übel an die Wurzel gehen. Auf der Tagesordnung steht am Mittwoch (14.30 Uhr, Neues Rathaus) eine "bessere Koordination der Veranstaltungen" in Weiden. Zu oft würden interessante kulturelle Termine, die ein ähnliches Zielpublikum ansprechen, zeitgleich stattfinden, heißt es. Dies drücke auf die Besucherzahlen und die doch so wichtigen Einnahmen.

Die Verwaltung nennt auch zwei Beispiele. So geht in zwei Wochen das Sommerkonzert des Augustinus-Gymnasiums parallel zur Kultur- und Shopping-Nacht "Weiden träumt" über die Bühne. Und am 6. November kommen sich der "Kunstgenuss bis Mitternacht" und "Saso Avsenik & seine Oberkrainer" in die Quere.

Die Verwaltung empfiehlt, den Online-Veranstaltungskalender der Stadt zu nutzen. Zumindest alle von der Stadt geförderten Organisationen und Ausrichter sollten verpflichtet werden, sich auf einen überschneidungsfreien Terminplan zu verständigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.