Verzögerung bei Rauhnacht-Spektakel der "Swinging Hats" - Lichter ohne Ende
Geisterbahnfahrt mit Problemen

Wer den verspäteten Beginn der Rauhnacht in Kauf nahm, wurde noch entschädigt. Bilder: Kunz (2)
Das Rauhnacht-Spektakel am Montagabend war ein Paradebeispiel dafür, wie man sich nicht unbedingt Freunde macht. Auf die Frage eines Anheizers, als es endlich losging: "G'freits eng auf die Oberpfälzer Schlossteufel?" Kam die Antwort aus der Menge: "Mir san scho ei'gfrorn!" Und recht hatte die Dame.

Fast eineinhalb Stunden mussten Eltern und Kinder auf die "Gspenster" warten. Bei 0 Grad. Der nächste Schnupfen dürfte da vorprogrammiert sein. Die Schlossteufel hatten ja gut lachen, droben im warmen Brotzeitstüberl im Alten Rathaus.

Als die Meldung kam, die Show werde statt um 18 Uhr erst um 19.30 Uhr starten, drehten viele ab. Weder Trommel noch Dudelsack der Flossenbürger Marketender konnten sie halten. Schon gar nicht der Dreiminuten-Auftritt der Schwertkämpfer.

Veranstaltet wurde die Rauhnacht von der Weidener Tanzformation "Swinging Hats", die ihren dritten Geburtstag feierte. Allein schon die Enge des Aufmarschplatzes für die Schlossteufel war ein Fehler. Um ein größeres Areal herum hätten sich die Leute besser verteilen können.

Als die Perchten endlich kamen, inszenierten sie eine Rauhnacht-Szene. Eine jener dunklen Nächte zwischen Allerheiligen und Dreikönig, in denen die Finsternis ausgetrieben wird. Im Mittelpunkt stand ein nächtlicher Wanderer, der vom Nebelgeist verführt und den bösen Mächten ausgeliefert wurde. Die hatten Fratzen und Hörner und bimmelten mit ihren Glocken. Viele davon waren Teufel. Es gab viele Feuer zu kraftwerkmäßigen Sounds. Respekt.

Unmöglich alle Lichter zu zählen. Eingesperrt in einem Karren, musste der Wanderer auf den anbrechenden Morgen warten, bis der Spuk zu Ende war. Eine Geisterbahnfahrt mit Anlaufschwierigkeiten, die schlussendlich dann doch versöhnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.