VHS-Balance: Fitnessstudios gewähren Asyl

Von einer "Mammutaufgabe" spricht VHS-Geschäftsführer Stefan Frischholz: Sämtliche Kurse, die ab September im Balance-Studio beginnen sollten, finden jetzt in drei Weidener Fitnessstudios statt. Darunter ist das "Injoy", im Bild Schülerinnen von Kathrin Goebels am Mittwochnachmittag. Die Tanzschule übt ebenfalls im "Injoy". Bild: Steinbacher
(ca) Das Balance-Studio der Volkshochschule wird noch immer für die Notunterkunft in der Berufsschulturnhalle benötigt. Dort befinden sich Speisesaal und Helferzentrum. Die Kurse finden trotzdem wie geplant statt, kann Geschäftsführer Stefan Frischholz Entwarnung geben. Drei Fitnessstudios in Weiden gewähren "Asyl": das Studio City Fit in der Ringstraße, das Sportstudio Beer in der Dr.-Johann-Stark-Straße und das Injoy in der Dr. Seeling-Straße.

Den Inhabern Heinz Heindl, Rainer Beer und Gerhard Paulus gelte "höchster Dank". "Es ist nicht selbstverständlich, dass in einer Konkurrenzsituation wie im Fitness- und Entspannungsbereich andere Anbieter bereit sind, der VHS unter die Arme zu greifen." Innerhalb von acht Tagen sei es den Fachbereichsleitern Stefanie Freitag und Angelika Meindl gelungen, für alle Kurse - Yoga bis Zumba - Alternativen zu finden. Einige Kurse laufen im VHS-Hauptgebäude (Luitpoldstraße). Die Teilnehmer werden schriftlich informiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.