Viel Härte im Spiel

Mal lagen die Weidener vorne, mal die Gäste von der SG Rohr/Pavelsbach. Das setzte sich bis zum Ende fort. Am Ende stand eine Punkteteilung in einer sehr hart geführten Partie.

Die Handballdamen des HC Weiden hatten Aufsteiger SG Rohr/Pavelsbach zu Gast. Da die beiden Mannschaften Tabellennachbarn in der BOL waren, war ein spannendes Spiel vorprogrammiert.

Beide Mannschaften starteten gleich stark. So war auf der Anzeigentafel immer ein ausgeglichener Spielstand zu sehen. Die SG Rohr/Pavelsbach hatte einfach das bessere Händchen und versenkte die Würfe zuverlässiger im Tor als der HCW. So zog die SG zwar immer wieder mit einem oder maximal zwei Treffern davon, doch die Weidenerinnen schafften immer wieder den Ausgleich. So stand es zur Pause 13:13.

Während die SG schon in der ersten Hälfte mehr Härte in der Abwehr zeigte, fehlte dem HC Weiden der Biss in der Defensive. Zusätzlich ließ man vorne zu viele Chancen liegen. Mit zunehmender Zeit nahm auch die Härte der Gäste immer mehr zu, was die sieben Zeitstrafen gegen die SG und die neun Siebenmeter für den HCW zeigen.

Die Folge waren etliche Verletzungen bei den HC-Frauen. Maria Schlosser verletzte sich schwer am Sprunggelenk und wird wohl länger ausfallen. Hinzu kam, dass die Schiedsrichter-Entscheidungen mit zunehmender Hektik auf dem Spielfeld immer zweifelhafter wurden. Sie ahndeten die übertriebene Härte der Gäste viel zu wenig. Das Team um das Trainergespann Jannis Prelle und Thomas Baldauf bewies aber Moral und erkämpfte sich ein 26:26. Damit liegt der HC weiter auf Platz vier.

Beim HC Weiden gaben mit Nadine Götz und Jasmin Häring zwei B-Jugendliche ihr Debüt im Seniorenbereich. Vor allem Götz überzeugte mit einer starken Leistung. Sie zeigte am Ende des Spiels Nerven aus Stahl und hämmerte zwei Siebenmeter ins Tor. Jasmin Häring musste bereits in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Trainer Prelle nach dem Spiel: "Unser Team hat eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt. Leider ist der Kader durch Verletzungen weiter geschrumpft."

Tore HC Weiden: Scheidler 11/1, Schlosser 4/1, Dirnberger 2, Götz 1/2, T. Rittner 1, N. Rittner 2, Bischoff 1
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.