Viel Hilfsbereitschaft als Willkommensgruß: Herz Jesu nimmt Flüchtlinge herzlich auf

Viel Hilfsbereitschaft als Willkommensgruß: Herz Jesu nimmt Flüchtlinge herzlich auf (rti) Eine der Ukrainerinnen konnte ihre Tränen nicht mehr unterdrücken, als Oberbürgermeister Kurt Seggewiß davon sprach, dass die Flüchtlinge aus der Ukraine, Afghanistan und Syrien so viel Schreckliches erlebt haben. "Sie haben einfach die Hoffnung, in irgendeinem anderen Land auf der Welt ein besseres Leben zu führen. Wir werden in Weiden alles dafür tun, damit es Ihnen gut geht", begrüßte der Rathauschef die 13 Asy
Eine der Ukrainerinnen konnte ihre Tränen nicht mehr unterdrücken, als Oberbürgermeister Kurt Seggewiß davon sprach, dass die Flüchtlinge aus der Ukraine, Afghanistan und Syrien so viel Schreckliches erlebt haben. "Sie haben einfach die Hoffnung, in irgendeinem anderen Land auf der Welt ein besseres Leben zu führen. Wir werden in Weiden alles dafür tun, damit es Ihnen gut geht", begrüßte der Rathauschef die 13 Asylbewerber, die am Dienstagnachmittag mit dem Bus von der Zentralen Aufnahmeeinrichtung aus Zirndorf in das Pfarrheim Herz Jesu gekommen waren.Bei der Willkommensfeier am Abend hob Regionaldekan Gerhard Pausch, die Hilfsbereitschaft der Weidener hervor. "Viele haben gefragt, wie sie uns unterstützen können." Nach den Reden knüpften die Pfarreimitglieder und Flüchtlinge bei Tee und Kuchen die ersten Kontakte. Dabei halfen Dolmetscher, die Sprachhürden zu überwinden.(Seite 27) Bild: Wilck
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.