Vier Titel für Regensburg

Ehrung in Amberg: Ob Bezirksmeistertitel oder Podestplatz, für ihre Leistungen bei den Hallenmeisterschaften 2015 erhielten die Sieger Pokale, alle Teilnehmer zudem das Bezirks-T-Shirt. Hier die U10m/w und U12m mit Turnierleiter Alexander Grau (hinten links). Bild: hfz

Gesucht waren 8 aus 68. Und gefunden wurden diese bei den Tennis-Jugendbezirksmeisterschaften am Wochenende. In 8 Altersklassen spielten die Cracks der Oberpfalz in den Hallen des TC Amberg am Schanzl und TC Postkeller Weiden ihre Meister aus.

Dabei gingen 4 erste Plätze nach Regensburg, je ein Siegertitel nach Teublitz, Vilseck, Waldershof und Weiden. Die 8 aus 68 lauten: U10w: Lou Dettenwanger (TC Teublitz); U10m: Nicolas Zademack (TC Rot-Blau Regensburg); U12w: Amelie Zademack (TC Rot-Blau Regensburg); U12m: Carl Poersch (TC Waldershof); U14w: Christina Kergl (TC Vilseck); U14m: Maximilian Rausch (TC Rot-Blau Regensburg); U16w: Martinka Zikmundova (TC Postkeller Weiden); U16m: Frederic Schloßmann (TC Rot-Blau Regensburg).

Bis auf eine Ausnahme setzten sich in den einzelnen Konkurrenzen die Erst- und Zweitgesetzten durch. Zwei der Sieger gelang damit auch die Titelverteidigung aus dem Vorjahr: Christina Kergl und Carl Poersch setzten sich jeweils problemlos gegen ihre Konkurrenz durch und wiederholten damit ihren Triumph. Für die genannte Ausnahme sorgte eine der jüngsten Teilnehmerinnen: Lou Dettenwanger spielte stark auf und ließ auch die beiden Favoritinnen Lisa Meier (1./TC Grün-Rot Weiden) und Victoria Reis (2./TC Postkeller Weiden) hinter sich.

Drei Jugendlichen gelangen souveräne Zwei-Satz-Siege im finalen Spiel: In der U14m verwies Maximilian Rausch mit 6:3:/6:2 Felix Meier (TC Grün-Rot Weiden) auf Platz zwei. Nicolas Zademack setzte sich mit 6:2/6:2 gegen Arne-Magnus Knott (TB/ASV Regenstauf) in der U10m durch. Und Amelie Zademack gewann das entscheidende Match gegen Zoe Ruppert (TC Amberg am Schanzl) mit 6:2/6:0. Deutlich enger hingegen ging es in der Altersklasse U16 zu. Oliver Abou-Richa und Frederic Schloßmann (beide TC Rot-Blau Regensburg) lieferten sich im Finale ein starkes Match - erst nach einem 10:2 im Super-Tiebreak ging Schloßmann, der Jüngste im Feld der U16m, als Sieger vom Platz gehen.

Bei den U16w verlor Mira Stegmann (TC Amberg am Schanzl) gegen Martinka Zikmundova erst im Match-Tiebreak mit 8:10.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.