Vierbeiner verkratzt Fiat

Günther Burkhard ist nicht nur Sprecher der Weidener Polizeiinspektion, sondern auch Tierkenner. Über Labradore weiß er jedenfalls, dass sie "allgemein dafür bekannt sind, besonders kontaktfreudig, ausgeglichen und sanftmütig zu sein". Allerdings, schreibt er im Polizeibericht weiter, dürfte im folgenden Fall nur die Eigenschaft "kontaktfreudig" zutreffen.

Es geht um einen Labrador, der laut Bericht der Polizei namentlich nicht bekannt ist. Sein Halter führte das Tier - unangeleint - am Samstag in der Professor-Stahl-Straße aus. Da nahm der Vierbeiner die Witterung eines geparkten Fiat auf. Er schnellte auf das Fahrzeug zu und zerkratzte die Karosserie. Allzu hoch war der Schaden nicht. Dafür zeigte der Halter nun selbst eine Eigenschaft: Verantwortungsbewusstsein. Er meldete sich beim Besitzer. Eine Frage bleibt freilich offen, wie Burkhard schreibt: "Ob der Vierbeiner mit dem Pkw nur spielen wollte, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.