Volkshochschule organisiert buntes Programm zum Tag der offenen Tür - Einblick in die neuen ...
Kochshow, Kunst und Klänge aus Kamerun

Weiden. (ps) Eine Sängerin aus Kamerun wird die Veranstaltung musikalisch eröffnen. Starkoch Stefan Forster verrät in einer Kochshow Tricks und Kniffe der Profis. Wer will, kann aber auch mit dem Segway rund um die Weidener Altstadt flitzen. Überhaupt: Bewegung ist angesagt am Tag der offenen Tür, zu dem die Volkshochschule Weiden am Samstag, 7. März, einlädt.

Sich und etwas bewegen

Von 10 bis 14 Uhr wird ein buntes Programm abgespult, das einen Überblick über das breitgefächerte Angebot der VHS vermittelt. Zugleich haben die Bürger aus Weiden und Umgebung die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten in der Luitpoldstraße 24 (ehemals FOS/BOS) kennenzulernen. Über die Highlights aus den einzelnen Fachbereichen informieren die Verantwortlichen gleich nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Stefan Frischholz in der Aula. Musikalisch umrahmt wird der Auftakt von Marie-Noelle Atangana. Die Sängerin aus Kamerun ist mit Matthias Ziegler verheiratet und lebt seit kurzem in Georgenberg. Ihr Mann wird sie auf der Gitarre begleiten, ebenso wie ein Djembist.

"Mitmachen - Sich bewegen - Etwas bewegen" lautet das Motto an diesem Tag. Interessenten können unter anderem in Zumba, Yoga, Functional Training und Piloxing reinschnuppern. Letztgenanntes verbindet schnelle tänzerische Elemente mit einer Art Boxtraining. Bewegung bieten auch die Segway-Touren rund um die Altstadt, mit denen für den Tag der offenen Tür geworben wird. Von 11 bis 13 Uhr starten sie alle 30 Minuten in der VHS-Außenanlage. Wer will, kann gerne aufsteigen und mitfahren. Die Geopark-Ranger werden in einem mit Steinen ausgestalteten Raum die von ihnen gebotenen Touren präsentieren. Unter dem Motto "Künstler stellen aus" zeigen Teilnehmer der Integrationskurse außerdem die von ihnen erschaffenen Werke. Die Barmer GEK bietet Tests für Blutzucker- und Cholesterinwerte an.

Für Staunen sorgen dürfte auch die Vorführung "Die nächste digitale Revolution: 3-D-Druck" in Zusammenarbeit mit der OTH Amberg-Weiden. Schließlich ist es kaum zu glauben, was in Zukunft alles dem 3-D-Drucker entspringen soll: vom Auto bis zur Pizza.

Feldlager für Kinder

Für Sprachenfans gibt es unter anderem Schnupperkurse in Tschechisch, Italienisch und Spanisch. Natürlich sollen auch die Kinder auf ihre Kosten kommen: mit einer Zaubershow, Kinderschminken, einem Lötkurs, dem Bau einer Solaranlage oder einem Feldlager, in dem kleine Römer gebastelt werden. Schnellentschlossene erhalten an diesem Tag außerdem einen Frühbucherrabatt von 10 Prozent für alle Kurse, die noch in diesem Semester starten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.