Vom Covergirl zur Buchautorin

Martin Stangl und Lilli Beck präsentieren "Glück und Glas", das neunte Buch der in Weiden aufgewachsenen Autorin. In München hat sie als Model, Schauspielerin, Visagistin und Cutterin Karriere gemacht. Bild: Kunz

Ihre Model-Erlebnisse standen Modell für ihr neuntes Buch. Gerade hat es die in Weiden aufgewachsene Lilli Beck in der Stadt vorgestellt.

Aufgewachsen am Rehbühl, im Lerchenfeld und am Hammerweg. Mit 18 dann ab nach München. In einer Disco entdeckte sie ein Modelscout. Die Karriere begann. Lilli Beck alias Gisela Bock ist viel herumgekommen seither. Nun stellte sie bei "Stangl & Taubald" ihren zeitgenössischen Schicksalsroman "Glück und Glas" vor, der auf 507 Seiten eine Zeitspanne von 70 Jahren im Leben zweier Frauen beschreibt.

Es ist das neunte Buch der Autorin. Sie erzählt darin die Geschichte der beiden Mädchen Hannelore und Marion, die beide 1945 am Tag der deutschen Kapitulation in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren wurden. Hannelore kommt aus einem reichen Elternhaus - ihr Vater ist Schuhfabrikant. Marion ist die Tochter einer ausgebombten Arbeiterin, einer Hausschwangeren.

Bis in die 1960er Jahre konnten sich in Deutschland mittellose Schwangere in den Hörsälen der Unikliniken für Medizinstudenten und Hebamme-Schülerinnen als Anschauungs- und Studienobjekte zur Verfügung stellen. Dabei genossen sie die Fürsorge der Klinik. Marions Mutter entschied sich allerdings spontan dagegen, flüchtete und fand Unterschlupf im Privatzimmer von Hannelores Mutter.

So kam es dazu, dass die Fabrikanten-Gattin die Arbeiterin als Haushaltshilfe aufnahm und die beiden Mädchen wie Geschwister aufwuchsen. Ihr Weg trennte sich im Kalten Krieg, als die Studenten auf die Straße gingen und die ersten Kommunen entstanden. Die reiche Tochter studierte, heiratete später und begann ein bürgerliches Leben. Die arme startete eine Modelkarriere und kam viel herum.

"Da hab ich meine eigenen Model-Erlebnisse verarbeitet." Lilli Beck arbeitete nämlich selbst als Model nach ihrer Ausbildung zur Großhandelskauffrau. Unter anderem zehn Jahre lang für Zeitschriften wie Burda-Moden, Brigitte und TWEN. Sie war Pirelli-Kühlerfigur und Covergirl auf der LP "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" von Marius-Müller-Westernhagen.

Alles authentisch

"Alle im Roman beschriebenen Aufträge, die Marion - sie nennt sich jetzt Moon - hat, sind authentische Erlebnisse aus meiner eigenen Model-Zeit." Die Freundinnen hatten lange Kontakt, bis sich Moon in den falschen Mann verliebte. Erst im Alter fanden sie wieder zueinander. Dazwischen wird viel deutsche Zeitgeschichte beleuchtet.

In der Buchhandlung gab es auch ein Wiedersehen mit Verwandten und vielen Freundinnen aus der gemeinsamen Weidener Zeit. Nach ihrer Modelkarriere arbeitete Beck als Cutterin und Visagistin beim Film. Sie hatte selbst diverse Rollen in vielen Produktionen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.