Von frühmorgens bis spätabends im Einsatz: 35 Bauhof-Mitarbeiter kümmern sich um sichere ...
Beim Winterdienst wird nicht gespart

An Weihnachten kam der Winterdienst auf Touren. Bild: Steinbacher
Ausschlafen ist nicht drin: Seit den Weihnachtsfeiertagen müssen die Mitarbeiter des Bauhofs und der Stadtgärtnerei früh raus, um Straßen zu räumen und zu streuen, Brücken, Bushaltestellen und Straßenübergänge begehbar zu machen sowie die städtischen Gehwege zu betreuen. Je nach Schneefall und Temperatur sind derzeit bis zu 35 Beschäftigte schon in den Nachtstunden im Einsatz. Hinzu kommen private Winterdienstbetreiber, die im Auftrag des Bauhofs Winterdienst leisten.

Die städtischen Einsatzleiter wechseln sich ab und koordinieren die Einsätze. "Auf Straßen gestreut werden nur verkehrswichtige und gefährliche Bereiche, wobei beide Kriterien zusammentreffen müssen", informiert die Stadt. Dazu verwenden die Winterdienstler eine sogenannte Feuchtsalzlauge, die dem Streusalz beigefügt wird. Dies mindert Salzverwehungen und wirkt bei tieferen Temperaturen besser als das reine Streusalz, von dem etwa 1000 Tonnen eingelagert sind.

Bis zu 1200 Tonnen Salz

Der Jahresbedarf liegt je nach Winterintensität zwischen 800 und 1200 Tonnen. Bei der steigenden Bedeutung der Mobilität spart die Stadt Weiden keine Kosten: Sowohl genügend Salz als auch personelle Ressourcen seien vorhanden, um die Pflichtaufgabe, die Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit, zu erfüllen, heißt es in der Pressemitteilung. 115 Tonnen Streusalz und 30 Tonnen Salzsole wurden bereits auf den Straßen ausgebracht.

Im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit nutzt auch die Gemeinde Altenstadt/WN das Streusalz aus der städtischen Salzhalle in der Vohenstraußer Straße. Die Stadt und das Straßenbauamt wiederum schalten sich mit Gemeinden wegen der Betreuung verschiedener Winterdienststrecken kurz.

Am Montag dankte Bauhofleiter Manfred Meßner den Mitarbeitern für ihren Einsatz an den Feiertagen und am Wochenende. Er weist darauf hin, dass Informationen zum Winterdienst dem Punkt "Sicher durch den Weidener Winter" auf der Homepage der Stadtverwaltung Weiden zu entnehmen sind (www.weiden.de). Für Fragen steht auch der Bauhof unter den Rufnummern 0961/3901921, 0961/3901914 oder 0961/3901911 zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.