Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

Festsitzung des Stadtrats. Nach der Auszeichnung von Kirchenmusik-Direktor Hans Thoma mit der Max-Reger-Medaille überreicht OB Hans Schröpf den bisherigen Stadträten Josef Mörtl und Wilhelm Cantzler sowie Katechet Karl Söltl die Bürgermedaille. Alle Geehrten gehören der "missbrauchten Kriegsgeneration" an und haben vorbildlich am Wiederaufbau nach 1945 mitgewirkt.

Zehn Jahre CSU-Fraktionschef. In seiner Laudatio für Gerd Hofmann (49) fordert der OB das Ende der staatlichen Rechtsaufsicht über die Kommunen. Die Stellvertreter Maria Schnurrer und Hans Hiermaier loben einmütig das Gespür des Teamchefs "für das Machbare".

Bürgerempfang. Viele Weidener gratulieren persönlich dem "frisch gebackenen" Dr. h.c. Gustl Lang. Der NT erinnert an seine "promovierten Vorgänger" Wilhelm Seltmann, Friedrich Drexler und Max Reger. Der Komponist war besonders stolz auf die medizinische Würdigung durch die Berliner Fakultät.

Überraschung verpasst. Das Müll-Thema beschert der CSU-Fraktion im Stadtrat beinahe eine böse Überraschung. Denn bei der Abstimmung nach einem Diskussions-Marathon votieren auch sechs "Schwarze" mit SPD und GUL für ein Verbot von Wegwerf-Geschirr bei Straßenfesten. Schließlich "retten" Willibald Härning und MdL Willibald Moser (SPD) sowie Wolfgang Schäfer (REP) die CSU vor einer Niederlage.

Jahrgangsbester. Bei der Abschluss-Prüfung der Landbau-Schule Rottalmünster schneidet Werner Gollwitzer (Mallersricht) als Bester von 179 Mitschülern ab. In der Praxis erhält er die Note 1,09, in der Theorie die Note 1,05.

Spende für OB. Vor dem neuen Rathaus übergibt Abbruch-Unternehmer Winfried Prem dem Stadtoberhaupt eine 1000 Mark-Spende. Dieser Betrag ist aus dem Verkauf von Mauer-Stücken zusammengekommen. Mit dem gleichzeitig vorgestellten nagelneuen Bagger ( 330 000 Mark teuer) geht es ab 3. August zum weiteren Mauer-Abbruch nach Berlin.

Lustgarten für Stadthalle. Einstimmig bewilligt der Stadtrat 3,2 Millionen Mark für die gärtnerische Umgebung der zukünftigen Stadthalle, die in einer weitläufigen Teich- und Park-Landschaft entstehen soll.Verantwortlich ist der bedeutendste deutsche Landschaftsarchitekt Dipl.Ing. Peter Kluska.

Vor 50 Jahren

Vorbild Michl Ringer. An seinem 65. Geburtstag erhält Michl Ringer aus den Händen von OB Hans Schelter die Bundesverdienstmedaille. Dieser würdigt den Vorsitzenden des Verbandes für Leibesübungen als verdienstvolles Vorbild für die Jugend.

Keramik-Daten. In der engeren Region sind 24 Betriebe mit 10 677 Beschäftigten ansässig. Sie haben Güter für 167 Millionen Mark produziert. Das sind 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Beste Abnehmer sind die Länder der Europäischen Wirtschafts-Gemeinschaft. (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.