Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

Vierte Amtsperiode in Sicht. Mit 102 zu 2 Stimmen nominiert die Weidener CSU Amtsinhaber Hans Schröpf (51) zum Kandidaten für die OB-Wahl 1990. Seine Schwerpunkte werden Arbeitsplätze, Wohnungsbau und Kultur sein. Nach seiner Auffassung ist Weiden jetzt "eine Stadt am Wendepunkt".

Streit-Thema Asyl. Am "Tag des Flüchtlings" kommt es zum Eklat. Veit Wagner wirft Stadtpfarrer Herrmann Eichinger vor, kaum etwas für die Asylbewerber getan zu haben, und kritisiert den "anklagenden Ton" von Jost Hess . Der solle sich auch einmal die Anliegen der Nachbarn des Asylbewerber-Hauses anhören.

Grüne Klage. Nach dem Vorwurf der Jungen Union, die Grünen ließen Sex mit Kindern zu, erhält Lothar Höher von einem Rechtsanwalt die Forderung nach einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Doch Höher verweist gelassen auf die Gesetze.

Harte Vorwürfe. Im Jugendwohlfahrts-Ausschuss erhält Bürgermeister Günter Zwack heftige Kritik wegen der Ernennung von Alois Schröpf zum neuen Jugendamtsleiter. Hauptvorwurf: Das Votum für Alfons Heidingsfelder ist "unter den Tisch gefallen". Haben etwa sachfremde Punkte eine Rolle gespielt?

Erfolgreiche Architekten. Die Weidener Helmut Hückmann und Emil Lehner haben für den Neubau des Rother Rathauses "die glücklichste Lösung" gefunden und 26 500 Mark für ihren Entwurf erhalten. Die Jury lobt besonders die Verbindung von alter Bausubstanz mit moderner Architektur.

60. Geburtstag. Zu seinem Wiegenfest würdigt der NT die ansteckende Fröhlichkeit des bei der Jugend beliebten Priors von St. Augustin, Pater Albrecht Herrmann . Der Jubilar hat sich vor allem für die DJK engagiert und humorvolle Fasten- und Nikolaus-Predigten gehalten, die auch in Buchform erschienen sind.

20 Jahre Kreuz Christi. Dieses Jubiläum feiert die Pfarrgemeinde mit Gottesdienst, Gemeindefest und Konzert. Besonders freut man sich über das Kommen der früheren Pfarrer Gottfried Krauß, Gottfried Dummert, Hans-Jürgen Johnke, Hans-Jürgen Hensel und der Militärpfarrer Söllner und Paulsen .

Kalte Dusche. Bei der Einweihung des Tiefbrunnens 21 in Meerbodenreuth "duscht" eine Wasserfontäne überraschend eine Vielzahl der 200 Festgäste. Doch dank Werksleiter Hans Meier und Siegfried Kirchberger spendet zur Brotzeit ein Hydrant noch süffiges Bier.

Vor 50 Jahren

Neuer Chef-Trachtler. Im "Lobinger" gibt der Vorsitzende des Volkstrachtenvereins "D'Altbayerischen", Georg Bayer, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt ab. Zum Nachfolger wird Adam Baier gewählt.

Treffsichere Polizei-Schützen. Bei den Feuerschützen führt die Stadtpolizei ihr Dienst- und Bereitschaftsschießen durch. Bester KK-Schütze ist Kriminal-Obermeister Johann Kleber mit 50 von 50 möglichen Ringen. Bester Pistolenschütze und Gesamtsieger wird Polizei-Hauptwachtmeister Gunther Blohmann.

OWV plant langfristig. Schon jetzt ist die Wahl des Deutschen Wanderverbandes auf Weiden als Tagungsort für den 67. Deutschen Wandertag im August 1966 gefallen. "Treibende Kräfte" waren OWV-Hauptvorsitzender Dr. Adolf Schuster und Dr. Ernst Gagel , Herausgeber der Zeitschrift "Oberpfälzische Heimat". (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.