Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

CSU-Kandidaten-Parade. Im Josefshaus stellen sich beim CSU-Parteitag Simon Wittmann (Tännesberg/Weiden) und Dr. Bernhard Stangl (Tirschenreuth) als MdB-Kandidaten vor. Beide Bewerber überzeugen in der Diskussion und kritisieren gemeinsam MdB Ludwig Stiegler (SPD), der "manchmal zwei Gesichter" zeige.

OB-Initiative gebilligt. Einstimmig billigt der Stadtrat die OB-Idee einer Partnerschaft mit einer DDR-Stadt. Kollege Hans Sperrer möchte bald "ein Zeichen setzen". Stadtrat Jost Hess verweist auf die seit zehn Jahren bestehenden Kontakte der St. Michael-Pfarrei mit Ludwigslust.

Zukunftsgespräche. Der hiesige Wirtschaftsclub trifft sich in Prag mit dortigen IHK-Vertretern. Bei allem beiderseitigen Interesse sind die unterschiedlichen Wirtschaftsstrukturen noch groß. "In den nächsten zwei Jahren entscheidet sich, wer das Rennen macht."

Zukunftsmusik. OB Hans Schröpf freut sich schon jetzt auf die Eröffnung des Keramik-Museums im April 1990. "Der Waldsassener Kasten wird ein richtiges 'Schmuckstück'." Man strebt einen Nulltarif für den Eintritt an. "Denn ein Kartenabreißer kostet ja auch Geld."

Weihbischof in Weiden. In der Ostmark-Kaserne informiert sich Weihbischof Wilhelm Schraml über die Lebensbedingungen der DDR-Übersiedler. Er besucht das Kleiderlager ebenso wie die Firma Witt, der er für die erwiesene Hilfe dankt.

Ende einer Ära. Nach 22 Jahren endet die Zeit des "Trachtlers aus Überzeugung" Johann Lindner an der Spitze des Trachtenvereins "Almrausch Stamm". Sein Nachfolger Helmut Schwägerl ernennt ihn zum Ehrenvorsitzenden. Wehmütig erinnert er an die legendäre "Almhütte", die bis 1977 nahe dem Unteren Tor stand.

Giordano-Lesung. Auf Einladung der Gesellschaft für christlich- jüdische Zusammenarbeit stellt der bekannte Journalist Ralph Giordano sein Buch "Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte" vor. Seine Haupt-These lautet: "Das Dritte Reich begann nicht erst 1933."

Klassenfahrt in die DDR. Nach dem Besuch von Leipzig nehmen die "Ellies" der Klasse 10c an einer Demo in Naumburg teil und erleben Zeitgeschichte "hautnah" mit. Auf der Rückfahrt hören sie an der Grenze, dass die DDR-Bürger ab sofort frei in den Westen reisen dürfen.

Vor 50 Jahren

Josef Tröger geehrt. In Sorge um die alten Menschen hat Stadtrat Josef Tröger einen Altenclub gegründet und sich für Senioren-Wohnungen eingesetzt. Dafür ernennt ihn AWO-Vorsitzender Hans Bauer jetzt zum Ehrenmitglied.

"Weidener Gruppe" vorgestellt. Im Josefshaus präsentiert eine neue Künstlervereinigung eigene Werke. Der NT stellt bekannte Künstler wie Franz Friedrich, Max Linhardt, Günter Mauermann und Ludwig Steininger vor.

Blick in die Vergangenheit. Seit der Renovierung der Michaels-Kirche weiß Heimatpfleger Dr. Ernst Gagel , dass die Vorgängerin eine einschiffige Saal-Kirche war ( 23 Meter lang und elf Meter breit). Ältester Fund ist ein Öllämpchen aus dem 13. Jahrhundert. (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.