Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

Riesiger Besucherandrang. Am 7. Dezember haben 4500 Besucher aus der DDR das Rathaus "gekapert", um 20 Mark "Begrüßungsgeld" abzuholen. 40 Mark gibt es für "Zweit-Besucher". Nur Weiden leistet diese freiwillige Zahlung, betont OB Hans Schröpf , der kaum in sein Büro durchkommt.

Hohe Auszeichnung. Seit dem 12. September 1989 ist Johann Fischer für die DDR-Übersiedler im Camp Pitman und in der Ostmark-Kaserne verantwortlich. Für sein unermüdliches Engagement überreicht ihm Bundespräsident Richard von Weizsäcker persönlich in Gegenwart von Außenminister Dietrich Genscher das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Weitere Auszeichnungen. Der OB überreicht die Bundesverdienstmedaillen gleich an drei Bürger: Gustl Schneider , (Schwimmverein), Werner Hein (Landsmannschaft Schlesien) und Anna Gallitzendörfer (Eghalanda Gmoi). "Stadt und Staat brauchen solche Idealisten."

Museumsbesuch gratis. Der Finanzausschuss begründet den freien Eintritt für das zukünftige Keramik-Museum mit Zahlen: 30 000 Mark Personalkosten entstehen bei 2,50 Mark Eintritt. 12 000 Besucher wären jährlich notwendig. In Passau zum Beispiel seien es aber nur 800 pro Jahr.

Hochkarätige Aufträge. PFA-Betriebschef Günter Deiniger berichtet über neue Entwicklungs-Aufträge für einen zukünftigen Airport-Express und neun Wendezug-Steuer-Wagen für MAN. Damit will man neue Märkte erschließen.

Deutsche Meister. Völlig überraschend holen Weidens BVS-Sportler im fernen Fulda den Titel im Bosseln. Das Meister-Foto zeigt die Siegesfreude von Erich Zänger, Wolfgang Stöckl, Rainer Striegl, Gerd Fischer und Kurt Werner.

Vor 50 Jahren

Konkurrenzkampf. Arbeitsamts-Direktor Heinz Schreiber freut sich über die gute Auftragslage der Glas- und Porzellan-Industrie. Die steht aber in einem harten Konkurrenzkampf um die Exportmärkte. Es fehlen bereits Fachkräfte, aber auch Hilfsarbeiter.

Erfolgreiche Taubenzüchter. Erstmalig gewinnt bei der Brieftauben-Ausstellung im Schlachthof der Züchter Oskar Barth mit 13 Tauben 13 Preise. Insgesamt wurden 244 Tiere präsentiert und 62 Preise vergeben. (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.