Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

SPD-Grabenkämpfe beendet? Nach der SPD-Klausur-Tagung erklärt der Unterbezirks-Vorsitzende MdB Ludwig Stiegler : "Die Risse zwischen ,Bürgerlichen' und ,Linken' sind gekittet. Wir müssen zukünftig die Erfolge in der Stadtratsarbeit besser herausstellen." Stillschweigen herrscht noch über den Nachfolger von MdL Willibald Moser an der Fraktionsspitze.

Keine Experimente. Bei ihrer ersten Sitzung setzt die 24-köpfige CSU-Stadtratsfraktion auf Geschlossenheit und wählt Gerd Hofmann, Maria Schnurrer und Hans Hiermaier an ihre Spitze. Einstimmig nominiert man Günter Zwack und Ernst Amberger für die Posten des 2. und 3. Bürgermeisters

Höher-Nachfolge rasch geregelt. Rechtsanwalt Manfred Grochowina beerbt Lothar Höher , der für die Junge Union zu alt wird. Unter seiner Ägide hat sich die Mitgliederzahl von 120 auf 250 erhöht. Fünf Ortsverbände wurden gegründet. Und im neuen Stadtparlament ist die JU neben ihm noch mit Claudia Biller vertreten.

Hohe Auszeichnung. Monatelang hat die Weidener Standortverwaltung unzählige Flüchtlinge in der Prager Botschaft mit Nahrung, Schlafsäcken und Decken versorgt und unbürokratisch ausgeholfen. Dafür erhält jetzt der "Helfer in der Not", Regierungs-Oberamtsrat Max Tröster , das Bundesverdienstkreuz.

Zuwachs für Keramik-Museum. Das gerade erst eingeweihte Haus erhält jetzt die bedeutende Privatsammlung von Prof. Dr. Bernhard Barsewisch. Sie umfasst vor allem unterglasblaues Porzellan. Demnächst will er seinen Münchener Freunden seine Schätze in Weiden zeigen.

"Panther" auf dem Sprung. Im NT-Interview berichtet Anneliese Blümel (Regensburg) über den Senioren-Schutzbund "Graue Panther". Sie will auch in Weiden ein Büro einrichten, um die Würde und Rechte der Alten in den Behörden besser vertreten zu können.

"Kulturelle Botschafter". Voller Bewunderung besichtigen OB Hans Schröpf und seine Delegation in Issy die dortigen großen Bau-Projekte. Von seiner besten Seite zeigt sich dabei der Weidener Kammerchor unter der Leitung von Oberstudienrat Peter Pollinger . Das französische Publikum ist hingerissen von Weidens "kulturellen Botschaftern".

Futura-Kunstausstellung. Im "Schuh-Daxl" eröffnet Brigitte Burmester von der Gruppe "Futura" eine Ausstellung von den fünf jungen Oberpfälzer Künstlern Kerstin Lüthke, Berthold Lemke, Harald Beierl, Rainer Birzer und Klaus Kuran . Sie malen alle abstrakt.

Vor 50 Jahren

OB Hans Schelter 60. Einen halben Tag lang nimmt der Jubilar strahlend im Rathaus die Glückwünsche aller Gratulanten entgegen. Aus Issy und Macerata kommen sie schriftlich. Besonders freut sich der OB über ein Ständchen der Egerländer Dudelsack-Musik in traditioneller Tracht.

Ausländer unwillkommen? Dem NT berichtet ein Italiener von der Wohnungssuche. Sein Fazit: Viele Deutsche wollen keine Kinder und keine Ausländer. Seriöse kinderlose Mieter haben die besten Chancen.

Kapelle eingeweiht. Die nach dem Umbau des Augustiner-Seminars geschaffene Hauskapelle wurde nach den Erfordernissen der neuen liturgische Form gestaltet. Ihre Einweihung zelebrieren der Regens der Schule, Pater Arno Meyer , und der Präfekt Pater Kilian Köster. (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.