Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag

FDP kontra CSU. Der FDP-Kreisvorsitzende Johannes Oppenauer kritisiert die CSU-Fraktion: "Sie haben zu viel in Prestigebauten investiert und sich zu wenig im sozialen Wohnungsbau engagiert!" Die "Schwarzen" sprechen von völlig ungerechtfertigten Vorwürfen.

SPD fordert Kompetenz. Der SPD-Stadtverbands-Vorsitzende Werner Schieder verlangt von der CSU Fantasie und Kompetenz beim Müll-Problem. "Es bleibt bei unserem Veto gegen den Müll-Export. Die CSU muss die selbst eingebrockte Suppe auch auslöffeln."

Partnerschaft besiegelt. Die Beurkundung der Partnerschaft mit Annaberg-Buchholz erfolgt in drei Etappen. Den ersten Akt vollziehen im Annaberger Rathaus am 8. September 1990 OB Hans Schröpf und Bürgermeister Klaus Herrmann . Die Urkunde trägt ein Siegel von 1539 aus dem Erzgebirgs-Museum.

Militär-Besuch aus Kanada. In der Ostmark-Kaserne informiert Oberst Wolfgang Sand 90 Offiziere aus Ontario über die Bundeswehr. Am Lagerfeuer unterstreicht der OB die guten Beziehungen zwischen der Stadt und ihren Soldaten.

Professorentitel erhalten. Weil MdB Dr. Max Kunz die Einführung des Katasterwesens in China unterstützt hat, ehrt ihn die Universität Wuhan mit der Ernennung zum Honorar-Professor.

Demo gegen "Lärmterror". Über 500 Anlieger der Joseph-Haas-, der Tulpen- und der hinteren Moosloh-Straße fühlen sich durch den Lärm von täglich 12 000 Kraftfahrzeugen terrorisiert. Wenigstens der Schwerlast-Verkehr müsse umgeleitet werden. "Unsere Geduld ist am Ende."

Wird die Säule umgesetzt? Seit dem Ausbau der Gabelsberger Straße steht die jahrhundertealte Mariensäule Linksabbiegern im Weg. Gerd Hofmann (CSU) fordert eine Verlegung, bevor ein Lkw das kleine Baukunstwerk umfährt.

"Ohne Bart geht nichts." 17 Mitglieder zählt derzeit der im "Hennerloch" gegründete Weidener Bart-Club. Seit acht Jahren leitet ihn Robert Drechsel . Er warnt: "Rasieren kostet 20 Mark Strafe."

Vor 50 Jahren

Vorbild Weiden. Ganz überraschend kommt der zweite Bürgermeister Pierre Charpentier aus dem französischen Städtchen Marcoussis nach Weiden, um sich über die hiesigen Erfahrungen mit einer Städte-Partnerschaft zu erkundigen. Seine Gemeinde hat Waldsassen "im Auge".

Wahlbündnis. Im "Tulpenstüberl" berichten CSU-Kreisvorsitzender Jakob Eger und Bürgermeister Hans Pietsch über ihre "Wahl-Ehe" zwischen CSU und Gesamtdeutscher Partei. Beide Partner könnten Gewinner sein.

Erster Spatenstich. Der Kreisvorsitzende Hans Bauer vollzieht den ersten Spatenstich für den Bau des AW-Altenheims in der Leimbergerstraße. Mit den Bauarbeiten wird die Firma Scharnagl betraut. (tap)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.