Vorbildliche Zivilcourage
Leute

Sie kassierten Schläge von einem flüchtenden Dieb. Nun gab es für Herbert Weiß (Zweiter von links) und Hans Troidl jeweils 100 Euro von Kriminaloberrat Thomas Bauer (rechts). Auch OB Kurt Seggewiß (links) dankte den städtischen Mitarbeitern für ihre Zivilcourage.
Weiden. Sie haben nicht weggeschaut, sondern Zivilcourage gezeigt. Dafür gab es für die städtischen Mitarbeiter Herbert Weißund Hans Troidl jetzt eine Belohnung.

Was war geschehen? An einem Montagnachmittag im Juli ertappte die Mitarbeiterin eines Discountermarktes in Weiden-West einen Ladendieb, der Lebensmittel im Wert von 25 Euro einsteckte und damit an der Kasse vorbeiging. Als sie den offensichtlich angetrunkenen Dieb auf dem Parkplatz ansprach, wurde dieser renitent und wehrte sich gegen die Versuche der Frau, ihn festzuhalten.

Bei einem Handgemenge stürzten beide zu Boden, wobei sich die Frau leichte Verletzungen zuzog. Auf diesen Vorfall wurden Herbert Weiß und Hans Troidl aufmerksam. Ohne viel zu überlegen, eilten sie der Kassiererin zu Hilfe. Einer der Helfer wurde durch einen Schlag des Diebes im Gesicht getroffen und leicht verletzt. Mit vereinten Kräften gelang es schließlich, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Weil das Verhalten des Täters als räuberischer Diebstahl zu werten war, übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen und bestätigte beiden städtischen Mitarbeitern ein hohes Maß an vorbildlicher Zivilcourage.

Am Freitag wurde ihr Mut im Rathaus gewürdigt. Der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion, Kriminaloberrat Thomas Bauer, überreichte den beiden Männern im Auftrag des Polizeipräsidenten einen Geldbetrag von jeweils 100 Euro. Im Gespräch berichteten die Helfer, dass sie ohne zögern eingeschritten seien, während einige umherstehende Zeugen die Szenerie filmten und eben keine Hilfe leisteten. Den Geldbetrag werden sie übrigens spenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.