Vorfall beim Tröglersrichter Weiher beschäftigt die Polizei
Hund ins Wasser geworfen

Gleich für zwei Hundebesitzer und deren Vierbeiner fiel der gemütliche Abendspaziergang ins Wasser. Nass wurde dabei jedoch nur einer der Hunde - was die Polizei auf den Plan rief. Am Sonntag gegen 19 Uhr war eine 47-Jährige mit ihrem Bello am Tröglersrichter Weiher spazieren gegangen. Dabei traf sie auf einen Unbekannten und dessen Hund. Laut Polizei verlief die Begegnung zunächst friedlich. Bis der Vierbeiner der Frau plötzlich versuchte, den anderen zu beißen.

Laut Polizei packte der Unbekannte sofort den Hund der 47-Jährigen und warf ihn in den Weiher. Beim Aufprall aufs Wasser prallte der Mischling auch noch auf einen Gegenstand, zog sich eine Prellung der Wirbelsäule zu. Die Identität des Mannes blieb offen: Bis zum Eintreffen der Beamten hatte er sich entfernt. Die Polizei bittet den Hundehalter, sich zur Klärung des Sachverhalts zu melden (0961/40 13 21).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.