Vormittags spornt Katja Ulbrich "Elly"-Schülerinnen zu Höchstleistungen an - Nachmittags ...
Mit dieser Mathelehrerin muss man rechnen

Während sie mit den Inlineskates die Marathondistanz von über 40 Kilometern unter die Rollen nimmt, rechnet Katja Ulbrich (27), Mathelehrerin am "Elly" mit allem - nur nicht wie hier mit Pythagoras & Co. Bild: Hartl
Titel, Erfolge, Medaillen: Neu ist das nicht für Katja Ulbrich. Aber Katja Ulbrich ist neu in Weiden, wo die Sport- und Mathelehrerin aus Bayreuth seit Februar am Elly-Heuss-Gymnasium unterrichtet. Nach Schulschluss gewinnt die 27-Jährige dann schon mal die Deutsche Meisterschaft im Inlineskate-Marathon. So wie am Sonntag in Duisburg. Und das weit vor der Olympiasiegerin im Eisschnelllauf, Claudia Pechstein.

Glückwunsch, Frau Ulbrich. Haben Ihre Schülerinnen auch gratuliert?

Katja Ulbrich: Ja, einige waren bei mir. Andere sind zu schüchtern. Und viele wissen wiederum gar nichts von meinem Sport.

Kein Wunder: Inlineskaten über Marathondistanz fällt nicht unter die Kategorie typischer Feierabendsport. Wie kamen Sie dazu?

Ulbrich: Als Achtjährige hat mich das Patenkind meiner Mutter neugierig gemacht. Es betrieb Inline-Speed-Skating. Schnell Inliner fahren: Das fand ich toll. Am Ende aber lagen mir große Distanzen mehr.

Nach 1:18 Stunden rollten sie als Deutsche Meisterin übers Ziel, weil Sie sich bei diversen Steigungen erfolgreich vom Hauptfeld absetzen konnten. Berechnen Sie als Mathelehrerin Steigungen und die Wahrscheinlichkeiten für den Sieg während eines Rennens?

Ulbrich: Oh nein. Ich mag meinen Beruf zwar sehr gern. Er ist was für den Kopf und damit ein schöner Ausgleich zum Sport. Aber Zeit, während eines Rennens zu rechnen, bleibt nicht. Wobei: Eine Taktik überlege ich mir schon immer.

Wann trainieren Sie?

Ulbrich: Direkt nach der Schule geht's los. Fünf Mal die Woche à eineinhalb Stunden braucht's schon. Danach erledige ich die Vorbereitungen für den nächsten Schultag. So viel trainieren wie die Profis kann ich also leider nicht.

Na, für die Goldmedaille beim Inlineskate-Marathon hat's gereicht.

Ulbrich (lacht): Stimmt. Das Pensum scheint doch gut kalkuliert gewesen zu sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.