Vortrag: Wann lohnen sich Wärmepumpen
Eine heiße Alternative

"Wann lohnt sich der Einsatz einer Wärmepumpe?" Die Antworten lieferte ein Vortrag, den das Energie-Technologische Zentrum Weiden (ETZ) zusammen mit der Volkshochschule in den Räumen der Firma Kreiner veranstaltete. Referent Michael Spranger von der Firma "G.U.T.-Kreiner" ging praxisbezogen auf die Unterschiede der Wärmepumpenarten ein. Vorab wurde auf die kostenlosen Beratungsmöglichkeiten im ETZ eingegangen.

Inzwischen habe sich die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten im Heizungssektor sowie die Nutzung unterschiedlicher Wärmequellen für eine Zentralheizung zu einer dringenden Frage für Gebäudeeigentümer oder Häuslebauer entwickelt, sagte er. Im Vortrag stellte er das Funktionsprinzip der Wärmepumpe dar. Zudem konnten die zahlreichen Besucher erkennen, dass Heizungsanlagen mit Wärmepumpen, wenn fachmännisch installiert, eine wirtschaftliche und vor allem ökologische Alternative zu den herkömmlichen Heizsystemen sind. Im Laufe der Betriebsjahre glichen niedrige Energiekosten die höheren Investitionskosten im Vergleich mit anderen Systemen aus.

Nahezu jeder dritte Neubau werde mittlerweile mit Wärmepumpen beheizt. Dabei gebe es einen verstärkten Trend zur Außenluftwärmepumpe gegenüber Erdwärmepumpen. Der Referent wies auch auf die Fördermöglichkeiten für Wärmepumpen im Altbau hin. Mittlerweile sei die Kombination einer entweder bereits installierten Photovoltaik-Anlage oder einer Anlage für den Neubau mit den strombetriebenen Wärmepumpen eine interessante Möglichkeit, um nochmals Strom einzusparen. Zudem ging Spranger auf die Kombination mit sogenannten "Warmwasser-Wärmepumpen" für die Erwärmung des Trinkwassers ein. Neue interessante Perspektiven böten Wärmepumpenanlagen durch sogenannte intelligente Stromnetze ("Smart-Grid-Systeme"). Allerdings stehe die Technik für den Verbraucher hier noch am Anfang. Abschließend konnten die Besucher die Grundwasser-Wärmepumpe der Firma Kreiner in Betrieb sowie eine Außenluft-Wärmepumpe als Ausstellungsstück besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.