VW vom G7-Gipfel ersetzt Bayerns ältestes Polizeifahrzeug
Methusalem-Bus tuckert in Pension

Souvenier aus Elmau: Beim G7-Gipfel war dieser fast neue VW-Bus (links) im Einsatz. Nun hat ihn die Weidener Polizei gekauft, wie Hauptkommissar Günther Burkhard berichtet. Der Neue löst den Bus rechts ab, der bislang das älteste Polizeifahrzeug Bayerns war. Bild: Hartl
Was hat er nicht alles gebracht, der G7-Gipfel in Elmau. Einsatzstunden für Beamte der Weidener Polizeiinspektion (PI), von denen einige in Oberbayern Dienst taten. Oder Absichtserklärungen wie die, einen Zeitenwandel in der Klimapolitik einzuleiten. Wobei freilich noch offen ist, was davon in die Tat umgesetzt wird. Einen tatsächlichen Zeitenwandel brachte der Gipfel jedenfalls bei der Weidener PI: Sie kann dank ihm nun Bayerns ältestes Polizeifahrzeug in Pension schicken.

Denn seit Donnerstag steht bei ihr ein neuer VW-Bus auf dem Hof. Erstzulassung im Mai, 1117 Kilometer. Er wird künftig bei Großereignissen und vor allem zum Transport von JVA-Insassen gebraucht. Der Freistaat hatte ihn für den G7-Einsatz angeschafft. Die PI hat ihn nun günstig abgelöst, "wofür wir sehr dankbar sind", wie Sprecher Günther Burkhard betont. Gutes Geschäft also. Es bedeutet aber auch das Ende einer Ära.

Denn der Neue ersetzt einen etwas betagteren WV-Bus, Erstzulassung 1998, 168 900 Kilometer. Der gilt damit als ältestes Polizeifahrzeug Bayerns. Jetzt kommt im Juli das Dienstende, der TÜV läuft ab. Dabei war der Einsatz immer vorbildlich - fast bis zuletzt: Erst "in den letzten Wochen weist er immer wieder technische Mängel auf", berichtet Burkhard. Das Alter halt. Aber vielleicht folgt ja auch nur der Unruhestand: Nach der Ausmusterung wird er wahrscheinlich versteigert. Der Neue bürgt übrigens für saubere Arbeit: Er erfüllt, anders als sein Vorgänger, die Abgasnorm Euro 5. Zumindest bei der PI Weiden hat der G7-Gipfel in puncto Klimaschutz also tatsächlich ein wenig gebracht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidener Polizei (167)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.