Walter Mixa spricht in Rothenstadt
Leute

Walter Mixa. Archivbild: uax
Weiden. (fku) Dass die Frage mit Ja beantwortet wird, dürfte klar sein. Trotzdem verspricht es eine spannende Veranstaltung zu werden, welche die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Rothenstadt für Dienstag, 3. März, ankündigt unter der Überschrift "Lohnt es sich heute noch, Christ zu sein?". Das liegt am Referenten: Walter Mixa , einst Bischof von Augsburg und inzwischen berufen in den Päpstlichen Rat für die Pastoral im Krankendienst.

Mixa wird darüber sprechen, inwiefern es noch aktuell ist, Christ zu sein nach dem Missbrauchsskandal in der Kirche und den Vorwürfen gegen den früheren Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst - das kündigt Organisator und KEB-Ortsbeauftragter Erich Hammer an. Mixa selbst war nach Untreue- und Prügelvorwürfen im Frühjahr 2010 als Bischof von Augsburg und Militärbischof der Bundeswehr zurückgetreten. Die Anschuldigungen wurden aber nie vollständig aufgeklärt.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion beginnt am Dienstag, 3. März, um 19.30 Uhr im Pfarrheim Rothenstadt. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.